Rindsragout an Balsamicosauce
No1ACFYa8jfL.jpg
No1ACFYa8jfL.jpg
Eigenschaften
Lactosefrei

ZUBEREITUNG

1
Wasser aufkochen. Zwiebelchen hineingeben und 1 Minute blanchieren. Kalt abschrecken. Den Wurzelansatz abschneiden und die Zwiebelchen aus der Schale drücken.
2
Die Rüebli schälen und schräg in dicke Scheiben schneiden.
3
Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. In einem Bräter das Olivenöl erhitzen. Das Ragout darin in 2–3 Portionen anbraten. Auch die letzte Portion herausnehmen.
4
Wenn nötig etwas Olivenöl zum Bratensatz geben. Zwiebelchen und Rüebli darin andünsten. Mit dem Balsamico ablöschen und leicht einkochen lassen. Das Tomatenpüree dazurühren und das Fleisch wieder beifügen. Die Bouillon dazugiessen und die Rosmarinzweige in die Flüssigkeit legen. Das Ragout zugedeckt je nach Qualität und Grösse der Fleischwürfel während 2–2½ Stunden sehr weich schmoren.
5
Inzwischen in einem kleinen Topf Marsala und Rotwein gut zur Hälfte einkochen lassen. Die Reduktion gegen Ende der Kochzeit zum Ragout geben. Vor dem Servieren wenn nötig nachwürzen.

Nährwert

Pro Portion

13 g Kohlenhydrate
37 g Eiweiss
12 g Fett
347 g kKalorien

Zutaten

5 Für 4-5 Personen
250 g Saucenzwiebeln
400 g Rüebli
Salz, schwarzer Pfeffer
4 Esslöffel Olivenöl
1 dl Balsamicoessig
3 Esslöffel Tomatenpüree
5 dl Fleischbouillon
4 Rosmarinzweige
1 dl Marsala
1 dl Rotwein
Zutaten per E-Mail senden

Nährwert

Pro Portion

13 g Kohlenhydrate
37 g Eiweiss
12 g Fett
347 g kKalorien
erschienen in

Das könnte sie ebenfalls interessieren