Rippli im Blätterteig

Das Rippli ist ein beliebter Festtagsklassiker. Wir servieren es in umhüllt mit einem Teigmantel und knackigen Apfelstückchen.

Rippli im Blätterteig
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rippli im Blätterteig zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 1 kg Aepfel rotschalig
  • 5 dl Wasser
  • 3 dl Weisswein
  • 60 g Zucker
  • 1 1/2 kg Rippli am Stück
  • 2 Rollen Blätterteige rechteckig ausgewallt
  • 1 Eiweiss
  • 1 Eigelb
  • 1 Teelöffel Rahm
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Spinat, Erbsen oder Rüebli sowie nach Belieben verschiedene Senfsorten oder eine Senfsauce.

Nährwert

Pro Portion
  • 676 kKalorien
  • 2828 kJoule
  • 47g Kohlenhydrate
  • 40g Eiweiss
  • 36g Fett
Erschienen in
  • 12 | 2008, S. 39

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 230 Grad vorheizen.

Schritt 2

Die Äpfel ungeschält vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Früchte in Schnitze schneiden.

Schritt 3

Wasser, Wein sowie Zucker in einer grossen, weiten Pfanne aufkochen. Die Apfelschnitze darin in 2 Portionen während 3–5 Minuten knapp weich kochen. Mit einer Schaumkelle herausheben, in eine Schüssel geben und mit etwas Sud beträufeln. Die restliche Flüssigkeit aufbewahren.

Schritt 4

Das Rippli in eine Gratinform legen und im 230 Grad heissen Ofen auf der untersten Rille 30 Minuten backen. Von Zeit zu Zeit mit etwas beiseitegestelltem Apfelsud übergiessen. Dann das Fleisch herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Schritt 5

Die erste Rolle Blätterteig auf einem mit Backpapier belegten Blech auslegen. Gut 1/2 der Apfelschnitze in einem Sieb abtropfen lassen. Dann einen Teil der Apfelschnitze in der Grösse des Ripplis auf dem Teig auslegen. Das Fleisch daraufgeben und mit Apfelscheiben decken. Die Teigränder auf eine Breite von etwa 6 cm zurückschneiden und mit Eiweiss bestreichen. Das zweite Teigrechteck sorgfältig über das Rippli legen, die Ränder satt am Rippli andrücken, dann auf 6 cm zurückschneiden und gegen innen aufrollen. Mit einer Gabel festdrücken. Nach Belieben die Pastete mit Teigresten verzieren.

Schritt 6

Eigelb und Rahm verrühren und die Rippli-Pastete damit bestreichen.

Schritt 7

Das Rippli im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille etwa 40 Minuten backen.

Schritt 8

Die restlichen Apfelschnitze unmittelbar vor dem Essen leicht erwärmen und separat zum Rippli servieren.