Romanesco-Broccoli-Suppe mit Mozzarella

Eine cremige Suppe, welche dank knusprigen Brotwürfeln und zarten Mozzarellaperlen mit einem tollen Mundgefühl punktet.

Romanesco-Broccoli-Suppe mit Mozzarella
Fertig in 35 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 6 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Romanesco-Broccoli-Suppe mit Mozzarella zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

Einkaufsliste senden
FÜR DEN KLEINHAUSHALT

2−3 Personen: Zutaten halbieren. Reste der Suppe halten sich im Kühlschrank 2−3 Tage frisch (Mozzarella und Brotwürfelchen separat aufbewahren).

Nährwert

Pro Portion
  • 263 kKalorien
  • 1100 kJoule
  • 9g Eiweiss
  • 20g Fett
  • 9g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2022, S. 29

Zubereitung

Schritt 1

Die Röschen von Romanesco und Broccoli auslösen, den Stiel bzw. Strunk grosszügig schälen und klein würfeln. Die Frühlingszwiebeln rüsten, schönes Grün in sehr feine Ringe schneiden und für die Garnitur beiseitelegen, den Rest der Zwiebeln fein hacken.

Schritt 2

In einer Pfanne das Olivenöl sowie die erste Portion Butter (1) erhitzen. Die gehackten Zwiebeln darin glasig dünsten. Das Mehl darüber stäuben und kurz mitdünsten. Dann die Bouillon unter Rühren dazugiessen, Romanesco und Broccoli beifügen, aufkochen und die Suppe zugedeckt etwa 15 Minuten kochen lassen, bis das Gemüse sehr weich ist.

Schritt 3

Inzwischen das Toastbrot entrinden und sehr klein würfeln. In einer kleinen Bratpfanne in der warmen Butter goldbraun rösten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Schritt 4

Die Mozzarella-Perlen ebenfalls auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Schritt 5

Den Rahm zur Suppe geben und alles mit dem Stabmixer oder im Blender sehr fein pürieren. Die Suppe mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 6

Zum Servieren die Suppe in vorgewärmte Tassen oder tiefe Teller anrichten. Die Mozzarella-Perlen darüber verteilen und die Suppe mit dem beiseitegelegten Zwiebelgrün sowie den Brotwürfelchen bestreuen. Sofort servieren.

Artikel zum Rezept