Rotes Zwiebelgemüse mit Rindfleischstreifen

Klein oder gross, weiss oder rot – Zwiebeln bringen in verschiedenen Formen und Farben viel Geschmack auf den Teller.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–5 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rotes Zwiebelgemüse mit Rindfleischstreifen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 600 g Rindshuft gut gelagert; ersatzweise Rindsfiletspitzen
  • 800 g Zwiebeln rot
  • 200 g Champignons
  • 4 cm Ingwer frisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Zweige Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin klein
  • 1 Zitrone
  • 7 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • 1 dl Rotwein
  • 1 dl Fleischbouillon ersatzweise Gemüsebouillon
  • 1 Teelöffel Honig
  • 1 Esslöffel Sojasauce
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 371 kKalorien
  • 1552 kJoule
  • 12g Kohlenhydrate
  • 30g Eiweiss
  • 20g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2012, S. 18

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte sowie 4 Teller mitwärmen.

Schritt 2

Das Fleisch in fingerdicke, etwa 4 cm lange Streifen schneiden. Mit Klarsichtfolie bedeckt bei Zimmertemperatur stehen lassen.

Schritt 3

Die Zwiebeln schälen, quer halbieren und in Viertel schneiden. Wenn nötig den Wurzelansatz entfernen.

Schritt 4

Die Champignons mit Küchenpapier abreiben und den Stiel leicht zurückschneiden. Die Pilze vierteln.

Schritt 5

Ingwer und Knoblauch schälen. Beides ganz fein hacken. Thymianblättchen und Rosmarinnadeln von den Zweigen streifen und ebenfalls hacken. Die Schale der Zitrone hauchdünn ablösen und in feinste Streifchen schneiden oder grob hacken.

Schritt 6

In einem Bräter oder in einem Wok die Hälfte des Olivenöls mässig erhitzen. Ingwer, Knoblauch und Zitronenschale beifügen, 1 Prise Zucker darüberstreuen und alles kurz andünsten. Dann die Zwiebeln und die Champignons beifügen und alles bei weiterhin mittlerer Hitze 10 Minuten dünsten.

Schritt 7

Nun Rotwein und Bouillon dazugiessen, Honig, Rosmarin und Thymian beifügen. Das Zwiebelgemüse zugedeckt etwa 30 Minuten leise kochen lassen.

Schritt 8

Wenn das Zwiebelgemüse etwa 10 Minuten gekocht hat, in einer Bratpfanne das restliche Olivenöl rauchheiss erhitzen. Die Rindfleischstreifen darin in 2 Portionen kräftig auf der ersten Seite knapp 1 Minute, auf der zweiten nur noch 15–20 Sekunden anbraten; das Fleisch soll innen noch roh sein. Sofort auf die vorgewärmte Platte geben und im 80 Grad heissen Ofen etwa 20 Minuten nachgaren lassen.

Schritt 9

Am Ende der Garzeit des Zwiebelgemüses den Deckel entfernen. Die Zwiebeln mit Sojasauce würzen und die Schmorflüssigkeit auf grossem Feuer etwas einkochen lassen. Am Schluss mit Salz und reichlich frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Die Rindfleischstreifen untermischen und das Gericht sofort servieren.

Das mit frischem Ingwer, Zitronenschale, Kräutern und Sojasauce gewürzte Zwiebelgemüse mit Champignons passt nicht nur zu zartem, kurz gebratenem Rindfleisch, sondern auch zu Lammrücken- und Schweinsfilet. Was sich vom Rindfleisch unterscheidet: Lammstreifen werden insgesamt 2 Minuten, solche aus dem Schweinsfilet geschnitten 2½ Minuten angebraten. Eine cremige Polenta als Beilage ergänzt das Gericht perfekt.