Saiblingsfilets mit Zitronenkruste

Hier wird der Fisch zum Krustentier. Die würzige Zitronenpaste macht den Fisch schön saftig und gibt ihm eine schöne Frische.

Fertig in 20 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Saiblingsfilets mit Zitronenkruste zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Trockenreis, den man mit gedünsteten Gemüsewürfelchen (z. B. Rüebli, Stangensellerie, Zucchetti, Peperoni usw.) sowie etwas Butter mischt.

Nährwert

Pro Portion
  • 288 kKalorien
  • 1204 kJoule
  • 7g Kohlenhydrate
  • 31g Eiweiss
  • 15g Fett
Erschienen in
  • 03 | 2014, S. 71

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Eine Gratinform, in der beide Fischfilets nebeneinander Platz haben, leicht ausbuttern.

Schritt 2

Die Saiblingsfilets unter kaltem Wasser kurz spülen. Auf Küchenpapier trockentupfen. Mit den Fingern nach Gräten abtasten und diese mit einer Pinzette sorgfältig herausziehen. Dann die Fischfilets mit der Hautseite nach unten nebeneinander in die vorbereitete Form legen.

Schritt 3

In einer kleinen Schüssel die weiche Butter mit Senf, Salz und Pfeffer so lange rühren, bis sich kleine Spitzchen bilden. Dann die Zitronenschale möglichst dünn dazureiben. Die Petersilie fein hacken. Koriander- und Fenchelsamen in einem Mörser zerstossen. Diese Zutaten mit dem Paniermehl ebenfalls beifügen und alles gut mischen. Die Würzpaste auf beiden Fischfilets verteilen.

Schritt 4

Die Saiblinge im 220 Grad heissen Ofen in der Mitte 8–10 Minuten backen. Sofort servieren.

Diese würzige Zitronenpaste, die im Ofen krustig überbacken wird, passt auch zu anderen Fischfilets wie zum Beispiel Forelle, Zander, Dorsch oder Seelachs. Je nach Dicke der Fischfilets kann die Backzeit eventuell etwas länger dauern.