Salade niçoise

Der Salade niçoise kennt viele Zubereitungsformen. Unser Rezept kommt ohne Fisch aus, dafür aber mit viel frischem Gemüse.

Fertig in 40 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Salade niçoise zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Baguette.

Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln.

Nährwert

Pro Portion
  • 327 kKalorien
  • 1368 kJoule
  • 11g Eiweiss
  • 21g Fett
  • 20g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 06 | 2015, S. 26

Zubereitung

Schritt 1

Die Kartoffeln waschen. In einer Pfanne knapp mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen und zugedeckt bei mittlerer Hitze je nach Grösse 20–30 Minuten weich, aber nicht zu weich garen.

Schritt 2

Inzwischen die Bohnen rüsten und eventuelle Fäden abziehen. Die Bohnen je nach Grösse halbieren oder dritteln. In einer zweiten Pfanne Wasser zum Kochen bringen und salzen. Die Bohnen darin etwa 8 Minuten bissfest kochen. Dann kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Schritt 3

In einer weiteren Pfanne die Eier mit Wasser bedecken und ab Siedepunkt 8–10 Minuten hart kochen. Dann kalt abschrecken und abkühlen lassen.

Schritt 4

Die Tomaten, die Gurke und die Peperoni rüsten. Die Tomaten achteln, die Gurke in Scheiben und die Peperoni in Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt schönem Grün in feine Ringe schneiden.

Schritt 5

Die Lattichblätter auslösen, waschen und trockenschleudern. Dann in Streifen schneiden. Die Basilikumblättchen abzupfen und grob zerkleinern.

Schritt 6

In einer Salatschüssel den Essig mit dem Senf, Salz und Pfeffer verrühren. Mit einer Gabel das Olivenöl nach und nach zu einer cremigen Sauce unterschlagen.

Schritt 7

Die Kartoffeln abschütten, schälen und in dünne Schnitze schneiden. Die Eier schälen und vierteln.

Schritt 8

Die Kartoffeln, die Bohnen, die Tomaten, die Gurke, die Peperoni, die Frühlingszwiebeln, den Lattich und das Basilikum mit der Salatsauce mischen und abschmecken. Die Oliven darüber verteilen. Die Eier über den Salat geben und leicht salzen. Den Salat sofort servieren.

Selbst in seiner südfranzösischen Heimat wird dieser Salat auf viele verschiedene Arten zubereitet: mal mit Thunfisch oder Anchovis, mal mit, mal ohne Kartoffeln. Auf den Fisch haben wir natürlich verzichtet, dafür etwas mehr Gemüse und Eier verwendet. So ist der Salat eine wunderbare kleine Mahlzeit für warme Tage.