Bohne

Es gibt unzählige Bohnensorten, deren wichtigste die Garten- oder grünen Bohnen, Stangen- oder Kletterbohnen, die dicken Bohnen oder Puffbohnen sind. Bohnen isst man in jedem Fall gekocht, denn das giftige Phaseolin, ein in den Bohnen enthaltenes Reserve-Protein, wird erst durch das Garen zerstört. Bohnen eignen sich gut zum Tiefkühlen und sind deshalb auch im Winter als Salat und als Gemüse ein idealer Begleiter zu Fleisch- und Fischgerichten.

Foto: istockphoto.com