Schweinkoteletts mit Salbei und Zitrone

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Schweinkoteletts mit Salbei und Zitrone zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 365 kKalorien
  • 1527 kJoule
  • 0g Kohlenhydrate
  • 26g Eiweiss
  • 29g Fett
Erschienen in
  • 06 | 2008, S. 55

Zubereitung

Schritt 1

Die Salbeiblätter von den Zweigen zupfen und fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen und mit der Breitseite eines Messers zerquetschen.

Schritt 2

Salbei, Knoblauch, Zitronenschale, Zitronensaft, Olivenöl und frisch gemahlenen Pfeffer in einer kleinen Schüssel verrühren. Die Schweinskoteletts auf eine Platte legen und beidseitig mit dieser Marinade bestreichen. Zugedeckt bei Zimmertemperatur 1 Stunde, im Kühlschrank mindestens 2 Stunden marinieren lassen.

Schritt 3

Vor dem Grillieren die Knoblauchzehen entfernen und die Marinade leicht abstreifen, jedoch zum Bestreichen während des Bratens zurückbehalten. Die Schweinskoteletts salzen. Auf die Grillplatte oder den Rost legen und bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 5–6 Minuten grillieren, dabei nach dem Wenden nochmals mit Marinade bestreichen. Dann auf die Platte zurückgeben, jedes Kotelett mit 1 Stück Butter belegen und lose mit Folie bedeckt vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen.

Keine Lust auf Schweinefleisch? Dann bereiten Sie dieses Gericht vom Grill nicht mit Schweinskoteletts, sondern auf die gleiche Weise mit Kalbskoteletts (gleiche Zeit grillieren), Lammkoteletts (2 Minuten/Seite), Rindshuftsteaks (2–3 Minuten/Seite), Hohrückensteaks (4 Minuten/Seite) oder einem Lammnierstück (5–6 Minuten/Seite) zu. Die Beilage Rosmarinkartoffeln vom Grill 40 g gesalzene Butter schmelzen. 8 mittlere Kartoffeln schälen und auf der einen Seite im Abstand von etwa 1 cm bis zur Hälfte tief einschneiden. Die Kartoffeln einzeln auf Alufolienblätter legen und rundum mit etwas flüssiger Butter bestreichen. Dann 2–3 Zweige Rosmarin in kleine Büschelchen zupfen und diese in die Einschnitte der Kartoffeln stecken. Die restliche flüssige Butter über die Kartoffeln verteilen, diese mit Salz würzen und die Folienblätter dicht verschliessen. Die Kartoffeln eher am Rand des Grillrostes oder auf der Grillplatte bei mittlerer Hitze etwa 40 Minuten backen, dabei immer wieder wenden. Mit einem Holzspiess prüfen, ob die Kartoffeln weich sind.