Spaghettini mit Chili-Mandel-Pesto

Bereits die Farbe gibt leise einen Hinweis darauf, dass es hier «hot» werden könnte – und enttäuscht wird man sicher nicht.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Spaghettini mit Chili-Mandel-Pesto zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 6 Chilischoten klein, rot
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Glas Peperoni in Öl eingelegt (Abtropfgewicht 190 g)
  • 50 g Cantuccini (italienische Mandelguetzli)
  • 60 g Mandeln gemahlen geschält
  • 1 dl Oel der eingelegten Peperoni; ersatzweise Olivenöl
  • 1 Esslöffel Essig
  • 25 g Parmesan frisch gerieben; ersatzweise Sbrinz AOC
  • Salz
  • 25 g Mandelblättchen
  • 1 Bund Petersilie
  • 400 g Spaghettini (feine Spaghetti)
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 803 kKalorien
  • 3359 kJoule
  • 88g Kohlenhydrate
  • 20g Eiweiss
  • 39g Fett
Erschienen in
  • 5 | 2012, S. 17

Zubereitung

Schritt 1

Von den Chilis den Stielansatz entfernen, die Schoten längs halbieren, entkernen und in grobe Stücke schneiden.

Schritt 2

Den Knoblauch schälen und in Scheibchen schneiden.

Schritt 3

Die eingelegten Peperoni in ein Sieb abgiessen und das Öl auffangen. Die Peperoni in grobe Streifen schneiden.

Schritt 4

Die Cantuccini in grobe Stücke teilen. Mit den gemahlenen Mandeln, den Chilis, dem Knoblauch, den Peperoni, dem Öl sowie dem Essig in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer zu einer feinen Paste pürieren. Den Käse unterrühren und den Pesto mit Salz würzen.

Schritt 5

In einer trockenen Pfanne ohne Fettzugabe die Mandelblättchen goldbraun rösten. Die Petersilie fein hacken.

Schritt 6

Reichlich Salzwasser aufkochen. Die Spaghettini darin bissfest garen. Abschütten, dabei 4 Esslöffel Kochwasser auffangen und dieses zum Pesto geben. Die abgetropften Spagehttini in die Pfanne zurückgeben und mit dem Pesto mischen. Sofort in tiefen Tellern anrichten und mit den Mandelblättchen und der Petersilie bestreuen.

Für diesen Pesto verwenden wir in Öl eingelegte Peperoni. Man kann diese auch durch zwei frische rote Peperoni ersetzen. Diese müssen jedoch gehäutet werden: Dazu die Peperoni halbieren, entkernen, mit der Hautseite nach oben auf einem Blech unter dem Backofengrill so lange rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Die Peperoni etwas abkühlen lassen, dann die Haut abziehen.