Spaghettiomelette mit Peperonistreifen

Diese Omelette soll innen schön saftig und aussen knusprig auf den Tisch kommen.

Fertig in 35 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4–6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Spaghettiomelette mit Peperonistreifen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • je 1 rote und gelbe Peperoni
  • 1 Zwiebel rot
  • 2 Knoblauchzehen
  • 8 Zweige Thymian
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • nach Belieben ½ Teelöffel Chiliflocken
  • 6 Eier
  • 1/2 dl Milch
  • 100 g Raclettekäse
  • ca. 500 g gekochte Spaghetti vom Vortag, siehe Rezept-Tipp
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Blattsalat mit Tomatenwürfeln.

Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln, 1 kleine Spitzpeperoni sowie 1 Ei und 1 Eigelb verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 487 kKalorien
  • 2037 kJoule
  • 24g Eiweiss
  • 25g Fett
  • 40g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 9 | 2016, S. 17

Zubereitung

Schritt 1

Die Peperoni vierteln, entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen, vierteln und ebenfalls in Streifen schneiden. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Thymianblättchen von den Stielen streifen oder zupfen.

Schritt 2

In einer grossen Bratpfanne 2 Esslöffel Olivenöl erhitzen. Die Peperoni, die Zwiebeln, den Knoblauch und den Thymian beifügen und bei mittlerer Hitze unter häufigem Wenden 3–4 Minuten andünsten. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und nach Belieben den Chiliflocken abschmecken und aus der Pfanne nehmen. Etwas abkühlen lassen.

Schritt 3

Inzwischen in einer Schüssel die Eier mit der Milch verrühren und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Den Käse in kleine Würfel schneiden.

Schritt 4

Die Spaghetti, den Käse und die Gemüsemischung unter die Eiermasse rühren und wenn nötig nachwürzen.

Schritt 5

In der Bratpfanne das restliche Öl (2 Esslöffel) erhitzen. Die Spaghettimischung hineingeben und bei mittlerer Hitze etwa 10 Minuten braten, bis sich die Omelette vom Pfannenboden lösen lässt. Dann einen grossen Pfannendeckel oder Teller leicht mit Öl bestreichen. Die Omelette darauf stürzen, zurück in die Pfanne gleiten lassen und auf der unteren Seite noch einmal etwa 5 Minuten backen, bis sie schön gebräunt ist. Zum Servieren die Omelette in Tortenstücke schneiden.

Anstatt Peperoni kann man auch Lauchoder Fenchelstreifen, Zucchettiwürfel oder reichlich rote Zwiebelstreifen verwenden. Und natürlich lassen sich die Spaghetti auch durch andere Pastasorten ersetzen. Übrigens: Falls man keine Pastaresten zur Hand und dennoch Lust auf diese Omelette hat: Es braucht etwa 200 g rohe Pasta, die man dafür kocht.