Streusel-Apfelkuchen

Diesen Apfelkuchen decken wir nicht mit einer Teigplatte, sondern mit Streuseln aus Teig. Ein herrlicher Knuspergenuss.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 12–16 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Streusel-Apfelkuchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Teig:
Belag:
Zum Fertigstellen:
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 242 kKalorien
  • 1012 kJoule
  • 32g Kohlenhydrate
  • 3g Eiweiss
  • 11g Fett
  • 7 ProPoints
Erschienen in
  • 3 | 2012, S. 44

Zubereitung

Schritt 1

Mehl, Puderzucker und Salz in einer Schüssel mischen. Die Butter in Stücken beifügen. Die Eier verquirlen und dazugeben. Alles rasch zu einem Teig kneten. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten kühl stellen.

Schritt 2

Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Früchte in Scheibchen schneiden. In eine Schüssel geben, mit dem Zitronensaft beträufeln und sorgfältig mischen.

Schritt 3

Aprikosenkonfitüre und Doppelrahm oder Crème fraîche verrühren.

Schritt 4

Den Boden einer Springform von 26 cm Durchmesser mit Backpapier belegen. Den Formenrand aufsetzen. Rand und Backpapier leicht bebuttern und sparsam mit Mehl bestäuben. Kurz kühl stellen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Schritt 5

Gut zwei Drittel des Teiges auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 mm dick auswallen und die vorbereitete Form damit auslegen, dabei einen Rand von etwa 4 cm hochziehen. Auf dem Boden der Form die Aprikosen-Rahm-Mischung verteilen. Die Äpfel darauflegen.

Schritt 6

Den restlichen Teig mit dem Mehl verkneten. Mit den Fingern über die Äpfel bröseln. Mit dem Zucker bestreuen und alles mit Butterflöckchen belegen.

Schritt 7

Den Streusel-Apfelkuchen im 200 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 45 Minuten backen. Lauwarm oder ausgekühlt servieren.

Die Früchte dieses saftigen Apfelkuchens werden auf einem Belag aus Aprikosenkonfitüre und Doppelrahm gebacken. Darüber kommen aus dem restlichen Teig gefertigte Streusel, brauner Zucker und Butterflöckchen – das schmeckt himmlisch, am allerbesten natürlich noch lauwarm mit etwas Schlagrahm serviert!