Tajerin con Polpa di Vitello – Eiernudeln mit Kalbfleischsauce

Tajerin ist die piemontesische Bezeichnung für Tagliolini. Sie sind immer aus einem Eierteig hergestellt, für den meistens sogar nur Eigelbe verwendet werden, was ihnen eine intensiv gelbe Farbe verleiht.

Tajerin con Polpa di Vitello – Eiernudeln mit Kalbfleischsauce
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4−6 PERSONEN als Vorspeise

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Tajerin con Polpa di Vitello – Eiernudeln mit Kalbfleischsauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

  • 1 Rüebli klein
  • 1 kleiner Zweig Stangensellerie
  • 1 Zwiebel klein
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1/2 Bund glatte Petersilie
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 200 g gehacktes Kalbfleisch
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 dl Weisswein oder Noilly Prat
  • 1 dl Bouillon oder Weisswein
  • 2 Lorbeerblätter
  • ca. 200 g Passata (Tomatensauce aus dem Glas)
  • 250 g Tajerin , siehe Tipp
  • frisch geriebener Parmesan zum Servieren
Einkaufsliste senden
TIPP

Tajerin ist die piemontesische Bezeichnung für Tagliolini. Sie sind immer aus einem Eierteig hergestellt, für den meistens sogar nur Eigelbe verwendet werden, was ihnen eine intensiv gelbe Farbe verleiht. Tajerin sind sehr zart in der Konsistenz und haben eine nur kurze Garzeit.

FÜR WENIGER/MEHR GÄSTE

Weniger Gäste: Zutaten halbieren. Mehr Gäste: Die Tajerin in 1½-facher oder doppelter Menge zubereiten.

Nährwert

Pro Portion
  • 281 kKalorien
  • 1175 kJoule
  • 16g Eiweiss
  • 8g Fett
  • 34g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 04 | 2022, S. 54

Zubereitung

Schritt 1

Das Rübeli schälen und an der Bircherraffel reiben. Den Stangensellerie rüsten, in dünne Scheiben schneiden und diese mit einem grossen Messer fein hacken. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, Rosmarinnadeln und Petersilienblätter von den Zweigen zupfen und alles ebenfalls fein hacken.

Schritt 2

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Alle vorbereiteten Zutaten (unter Punkt 1) darin 3−4 Minuten andünsten. Dann das Hackfleisch beifügen und krümelig braten. Alles mit Salz und Pfeffer kräftig würzen, mit dem Weisswein und der Bouillon ablöschen, die Lorbeerblätter dazulegen und die Flüssigkeit um gut ⅓ einkochen lassen. Nun die Passata dazugeben und die Sauce zugedeckt nochmals 30 Minuten leise kochen lassen. Wenn nötig mit etwas Wasser ergänzen. Am Schluss die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 3

Kurz vor dem Essen reichlich Wasser aufkochen, salzen, die Tajerin hineingeben und nach Angaben auf der Packung bissfest garen. In ein Sieb abschütten, dann sofort zur Kalbfleischsauce geben, gut mischen und servieren. Nach Belieben am Tisch mit Parmesan bestreuen.