Wan-Tan mit Fleisch-Gemüse-Füllung

Die asiatischen Teigtaschen können unterschiedlich befüllt werden: In unserer Version enthalten sie Schweinefleisch und Gemüse.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 24 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Wan-Tan mit Fleisch-Gemüse-Füllung zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 150 g Rüebli
  • 40 g Sojasprossen
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 25 g Ingwer frisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Schweinefleisch gehackt, ersatzweise gemischtes Hackfleisch
  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 24 Wan-Tan-Teigblätter (im Asialaden oder in Lebensmittelgeschäften mit Asien-Sortiment erhältlich)
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 58 kKalorien
  • 242 kJoule
  • 1g Kohlenhydrate
  • 4g Eiweiss
  • 6g Fett
Erschienen in
  • 06 | 2010, S. 79

Zubereitung

Schritt 1

Die Rüebli schälen, der Länge nach in dünne Scheiben, diese in feine Streifchen, dann in kleine Würfelchen schneiden. 50 g zum Fertigstellen der Wan-Tan beiseitelegen. Den Rest der Würfelchen in eine Schüssel geben.

Schritt 2

Die Sojasprossen kurz kalt spülen und hacken. Die Frühlingszwiebeln rüsten und mitsamt schönem Grün fein hacken. Den Ingwer schälen und fein reiben. Alle diese Zutaten zu den Rüebli geben. Den Knoblauch schälen und dazupressen. Das Hackfleisch beifügen. Sojasauce und Ei gut verquirlen und dazugeben. Alles gründlich mischen und den Fleischteig mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Schritt 3

Die Wan-Tan-Blätter zu Rondellen von etwa 9 cm Durchmesser ausstechen. In die Mitte jeder Rondelle je etwas Fleischmasse geben. Den Teig um die Füllung herum so zusammennehmen, dass die Teigtaschen oben offen bleiben. Mit den beiseitegestellten Rüebliwürfelchen bestreuen.

Schritt 4

Ein grösserer Siebeinsatz mit Backpapier belegen und dieses leicht ölen. Die Wan-Tan nebeneinander hineinsetzten.

Schritt 5

Die Wan-Tan über kochendem Wasser im Dampf oder im Steamer etwa 12 Minuten garen. Heiss servieren. Nach Belieben separat dazu in einem Schälchen Sojasauce servieren.