Bodenkohlrabi

Lange Zeit waren die Bodenkohlrabi, auch Steckrübe oder Chourave genannt, vom täglichen Tisch der einfachen Leute nicht wegzudenken. Doch mit aufkommendem Wohlstand geriet das anspruchslose Gemüse in Vergessenheit. Am Geschmack kann es nicht liegen, denn sie schmecken so delikat wie alle anderen Rüben. Dies hat man inzwischen wieder entdeckt, sodass Bodenkohlrabi in den Wintermonaten wieder viel häufiger in grossen Lebensmittelgeschäften und vor allem auch auf den Wochenmärkten zu finden sind. Sie sehen gleich aus wie die Kohlrabi, abgesehen von ihrer zartgelben Farbe und den blau-grünen Blättern. Besonders fein schmecken sie in mediterraner Zubereitung, da ihnen Fett in Form von Olivenöl und Butter sowie Kräuter besonders gut bekommen. Aber auch in Kombination mit kräftigem Fleisch oder als Zutat in Eintöpfen und in aromaintensiven Suppen machen sich Bodenkohlrabi gut.