Buttermilchmousse mit Erdbeersauce

Luftig-leicht sind diese zarten Flan, die auch mit anderen frischen und tiefgekühlten Beeren serviert werden können.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

4–5 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Buttermilchmousse mit Erdbeersauce zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
FÜR DEN KLEINHAUSHALT

2 Personen: Zutaten halbieren.

Nährwert

Pro Portion
  • 247 kKalorien
  • 1033 kJoule
  • 5g Eiweiss
  • 10g Fett
  • 34g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 04 | 2017, S. 74

Zubereitung

Schritt 1

Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Die Schale der Orange fein abreiben. Den Saft auspressen und für die Zubereitung der Erdbeersauce beiseitestellen.

Schritt 2

Die Buttermilch mit der Orangenschale und Puderzucker verrühren.

Schritt 3

Die eingeweichte Gelatine tropfnass in eine kleine Pfanne geben und bei kleiner Hitze schmelzen. Vom Herd nehmen. Die Gelatine löffelweise mit etwa 1 dl Buttermilch verrühren, dann diese Mischung unter die restliche Buttermilch rühren. Die Buttermilch kühl stellen, bis sie dem Rand entlang leicht zu gelieren beginnt.

Schritt 4

Den Rahm knapp steif schlagen. Unter die Buttermilch rühren. 4–5 Portionen-Soufflé- oder andere Dessertformen kalt ausspülen. Die Buttermilchcreme einfüllen und mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Schritt 5

Die Erdbeeren waschen, rüsten und in Scheiben schneiden. Mit dem beiseitegestellten Orangensaft sowie nach Belieben mit Orangenlikör und Puderzucker in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer pürieren. Die Minze sehr fein hacken und unter das Erdbeerpüree mischen. Bis zum Servieren kühl stellen.

Schritt 6

Zum Servieren die Förmchen kurz in heisses Wasser stellen. Die Flans mit einem spitzen Messer dem Rand entlang ablösen und auf Teller stürzen. Mit Erdbeersauce umgiessen.

Anstatt die Buttermilchmousse in Förmchen zu füllen, kann man sie auch mit einem Glacelöffel als Nocken abstechen. Nach Belieben kann man zu diesem Dessert Löffelbiscuits servieren.