Curry-Lammspiesse
No1ACFbEXJau.jpg
No1ACFbEXJau.jpg
Eigenschaften
Glutenfrei

ZUBEREITUNG

1
Die Lammhuft in etwa 3 cm grosse Würfel schneiden. In einen Gefrierbeutel geben.
2
Den Ingwer schälen und an einer feinen Raffel in eine kleine Schüssel reiben. Den Knoblauch schälen und dazupressen. Die Chilischote der Länge nach halbieren, entkernen und fein hacken. Die Oreganoblättchen von den Zweigen zupfen und ebenfalls hacken. Beides mit dem Garam Masala oder Curry sowie dem Joghurt oder sauren Halbrahm zur Ingwer-Knoblauch-Mischung geben und gut verrühren. Die Marinade zu den Lammwürfeln geben und den Gefrierbeutel satt verschliessen; die Marinade soll sich gut um das Fleisch herum verteilen. Bei Zimmertemperatur 1 Stunde oder im Kühlschrank mindestens 3 Stunden durchziehen lassen.
3
Die Peperoni halbieren, entkernen und in Stücke von etwa 3 x 3 cm schneiden. Jedes Lorbeerblatt mit einer Schere dem Rand entlang 4 Mal einschneiden.
4
Abwechselnd Lammwürfel, Lorbeerblätter und Peperoni auf 4 Spiesse stecken. Mit Salz und Pfeffer würzen.
5
In einer grossen Bratpfanne das Olivenöl erhitzen. Die Lammspiesse bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Wenden 7–8 Minuten braten.

Nährwert

Pro Portion

2 g Kohlenhydrate
32 g Eiweiss
26 g Fett
376 kKalorien

Zutaten

4 Für 4 Personen
2 cm Ingwer frisch
2 Knoblauchzehen
1 Chilischote klein, und rot
0.5 Bund Oregano
2 Teelöffel Garam Masala oder mildes Currypulver
100 g Rahmjoghurt griechischer oder saurer Halbrahm
2 Peperoni rot
20 Lorbeerblätter frisch
4 Metallspiesse oder Holzspiesse, nicht zu lang
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
4 Esslöffel Olivenöl
Zutaten per E-Mail senden

Nährwert

Pro Portion

2 g Kohlenhydrate
32 g Eiweiss
26 g Fett
376 kKalorien
erschienen in

Schlagworte