Currysuppe mit Lauch und Shrimps

Die würzige, aber nicht scharfe Currysuppe bringt Exotik in die Küche und hält mit den Shrimps eine Tiefseeüberraschung bereit.

Fertig in 20 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen als kleines Essen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Currysuppe mit Lauch und Shrimps zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 434 kKalorien
  • 1815 kJoule
  • 15g Eiweiss
  • 26g Fett
  • 24g Kohlenhydrate
  • 1809 kJoule

Zubereitung

Schritt 1

Den Lauch der Länge nach aufschneiden und gründlich kalt spülen. Dann in feine Ringe schneiden.

Schritt 2

In einer Pfanne die Butter erhitzen. Den Lauch darin andünsten. Mehl und Curry darüberstäuben und kurz mitdünsten. Dann langsam Noilly Prat oder Weisswein sowie Bouillon dazugiessen. Die Suppe zugedeckt auf mittlerem Feuer etwa 8 Minuten lebhaft kochen lassen.

Schritt 3

Inzwischen die Shrimps kurz kalt abspülen und auf Küchenpapier trocken tupfen. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Schritt 4

Die Crème fraîche mit etwas heisser Suppe verrühren und diese Mischung zur restlichen Suppe geben. Aufkochen, die Shrimps sowie ½ des Schnittlauchs beifügen und die Suppe mit Sojasauce, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Shrimps nur noch gut heiss werden lassen.

Schritt 5

Die Suppe in tiefen Tellern oder Tassen anrichten und mit dem restlichen Schnittlauch bestreuen.

Die kleinen Tiefsee-Garnelen, auch Shrimps oder Grönland-Krabben genannt, werden in allen Weltmeeren gefischt. Sie schmecken aber am besten – und sind auch am teuersten –, wenn sie aus Kaltwassergebieten stammen, wie man sie vor Island oder Grönland findet. Da Garnelen leicht verderblich sind, werden sie noch auf den Fangschiffen gekocht und tiefgekühlt oder in Salzlake konserviert.