Fajitas mit Mais und Crevetten

Auch mit Crevetten schmecken Fajitas lecker. Wir füllen die leckeren Teigtaschen zusätzlich noch mit Mais und Avocados.

Fajitas mit Mais und Crevetten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 8 Stück<i></i>

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Fajitas mit Mais und Crevetten zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Füllung
Crevetten
Zum Fertigstellen
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 410 kKalorien
  • 1715 kJoule
  • 35g Kohlenhydrate
  • 22g Eiweiss
  • 20g Fett
Erschienen in
  • 6 | 2011, S. 17

Zubereitung

Schritt 1

Den Mais in ein Sieb abgiessen, kurz kalt abspülen und gut abtropfen lassen.

Schritt 2

Die Schale von ½ Limone fein abreiben. 1 Esslöffel Saft auspressen. Diesen mit der Limonenschale, der Mayonnaise, dem Joghurt und dem Rapsöl zu einer Sauce verrühren und mit etwas Chilipulver sowie Salz würzen. Den Mais untermischen.

Schritt 3

Die Avocados halbieren, den Stein entfernen, sorgfältig die Schale ablösen und das Fruchtfleisch in Schnitze schneiden. Diese mit etwas Limonensaft beträufeln.

Schritt 4

Den Eisbergsalat vierteln, den Strunk entfernen, den Salat in feine Streifchen schneiden, kurz kalt spülen und gut abtropfen lassen.

Schritt 5

Für die Crevetten den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Crevetten in Würfel schneiden. Koriander und Petersilie fein hacken.

Schritt 6

Kurz vor dem Servieren die Tortillas nach Angaben auf der Packung erwärmen, dann auf einer Platte anrichten.

Schritt 7

In einer beschichteten Pfanne das Rapsöl erhitzen. Die Crevetten und den Knoblauch darin 2–3 Minuten braten. Zuletzt salzen und die Kräuter untermischen.

Schritt 8

Zum Servieren Mais, Avocados, Salat und Crevetten jeweils separat in Schüsseln anrichten. Alle diese Zutaten auf den Tisch stellen, damit sich jeder seine Tortillas selbst belegen und aufrollen kann.

Wer keine Crevetten mag, kann diese auch durch Pouletbrüstchen oder einen festfleischigen Fisch ersetzen. Dazu werden die Pouletbrüstchen oder Fischfilets im Ganzen zubereitet und erst nach dem Braten in Scheiben geschnitten oder auseinandergezupft.