Gefüllte Butter-Quitten-Herzchen

Für einmal gibt es zu Weihnachten keine klassischen Spitzbuben: Die herzchen, befüllt mit Quittenkonfitüre, schmecken genauso fein und herrlich süss.

Gefüllte Butter-Quitten-Herzchen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

ERGIBT etwa 30 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Gefüllte Butter-Quitten-Herzchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

TEIG:
  • 150 g Mehl
  • 100 g gemahlene geschälte Mandeln
  • 50 g Zucker
  • 150 g kalte Butter
  • 50 g Quittenkonfitüre
  • 1 Teelöffel Zitronensaft
ZUM FERTIGSTELLEN:
Einkaufsliste senden
TIPP

Will man die Herzen etwas länger aufbewahren, empfiehlt es sich, sie ungefüllt in einer gut verschlossenen Dose aufzubewahren. Die Quittenkonfitüre bewirkt nämlich, dass die Herzen die Feuchtigkeit der Füllung aufnehmen und dadurch relativ schnell weich werden.

Nährwert

Pro Portion
  • 103 kKalorien
  • 430 kJoule
  • 11g Kohlenhydrate
  • 1g Eiweiss
  • 6g Fett
Erschienen in
  • 12 | 2018, S. 73

Zubereitung

Schritt 1

Mehl, Mandeln und Zucker in eine Schüssel geben und gut mischen. Die kalte Butter in Flocken dazuschneiden. Alles zwischen den Fingern bröselig reiben. Dann die Quittenkonfitüre und den Zitronensaft verrühren, beifügen und alles rasch zu einem Teig verkneten.

Schritt 2

Den Teig zwischen 2 Backpapieren zu einer dünnen Platte auswallen. Die Platte im Backpapier ½ Stunde kühl stellen.

Schritt 3

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). 2 Bleche mit Backpapier belegen.

Schritt 4

Aus dem Teig Herzchen ausstechen und auf die vorbereiteten Bleche legen.

Schritt 5

Ein Blech nach dem anderen im 180 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille 8–10 Minuten goldgelb backen. Herausnehmen und abkühlen lassen (siehe auch Tipp).

Schritt 6

Die Hälfte der Herzen mit der Quittenkonfitüre bestreichen und jeweils ein zweites Herz aufsetzen. Vor dem Servieren die Herzchen mit Puderzucker bestäuben.