Geschnetzelte Rindshuft mit Lauch und Shiitakepilzen

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Geschnetzelte Rindshuft mit Lauch und Shiitakepilzen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 500 g Rindshuft am Stück
  • 2 Stück Lauchstange mittelgross
  • 300 g Shiitakepilze
  • 1 Stück Zwiebel klein
  • 2 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Stück Chilischote klein
  • 2 Esslöffel Koriandersamen
  • Salz, Pfeffer schwarz, aus der Mühle
  • 3 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 dl Gemüsebouillon
  • 1/2 dl Sojasauce
  • 1 Prise Zucker
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, jedoch 1/2 dl Gemüsebouillon verwenden. 1 Person: Zutaten vierteln, jedoch 1/2 dl Gemüsebouillon und 1/4 dl Sojasauce verwenden, da diese sofort einkochen.

Nährwert

Pro Portion
  • 247 kKalorien
  • 1033 kJoule
  • 4g Kohlenhydrate
  • 25g Eiweiss
  • 12g Fett
Erschienen in
  • 1-2 | 2005, S. 23

Zubereitung

Schritt 1

Die harten Stiele der Shiitakepilze entfernen und die Hüte in Streifen schneiden. Den Lauch rüsten und schräg in etwa 2 cm lange Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chilischote entkernen und ebenfalls hacken.

Schritt 2

Die Rindshuft in Scheiben, dann in kleinfingergrosse Streifen schneiden. Die Koriandersamen in einem Mörser oder mit dem Wallholz zerstossen. Mit der Hälfte davon die Rindfleischstreifen bestreuen und diese salzen sowie pfeffern.

Schritt 3

In einer weiten Bratpfanne oder in einem Wok das Olivenöl kräftig erhitzen. Die Fleischstreifen darin bei starker Hitze auf der ersten Seite 1 Minute, dann auf der zweiten Seite nur noch 30 Sekunden scharf anbraten. Herausnehmen und auf einem Teller zugedeckt warm halten.

Schritt 4

Wenn nötig etwas Olivenöl nachgiessen. Shiitakepilze, Lauch, Zwiebel, Knoblauch und Chilischote hineingeben, alles mit dem restlichen Koriander bestreuen und unter häufigem Wenden 3-4 Minuten braten. Dann Gemüsebouillon und Sojasauce dazugiessen, die Fleischstreifen wieder beifügen und alles mit Zucker sowie wenn nötig Salz und Pfeffer abschmecken. Sofort servieren.