Grün-weisser Selleriesalat mit Räucherforelle

Mit dem altbekannten Selleriesalat hat diese Variante nur wenig gemeinsam. Klein geschnitten und nicht geraffelt ist der Sellerie besonders «chüschtig».

Fertig in 20 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen als Vorspeise

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Grün-weisser Selleriesalat mit Räucherforelle zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Baguette oder Toast.

Nährwert

Pro Portion
  • 298 kKalorien
  • 1246 kJoule
  • 19g Eiweiss
  • 20g Fett
  • 8g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 03 | 2016, S. 80

Zubereitung

Schritt 1

Den Knollensellerie grosszügig schälen. Zuerst in ½ cm dicke Scheiben, dann in kleine Würfel schneiden. Sofort mit dem Zitronensaft mischen.

Schritt 2

Das Wasser mit etwas Salz aufkochen. Den Knollensellerie hineingeben und zugedeckt etwa 4 Minuten garen; er soll noch gut Biss haben. Abschütten und gut abtropfen lassen.

Schritt 3

Während der Knollensellerie gart, den Stangensellerie rüsten, schönes Grün beiseitelegen und die Zweige in feine Scheibchen schneiden.

Schritt 4

Das Stangenselleriegrün, die Petersilie und den Dill fein hacken. Mit dem sauren Halbrahm oder der Sauermilch, der Mayonnaise, dem Essig, Salz und Pfeffer verrühren. Beide Selleriesorten untermischen. Wenn nötig, nachwürzen.

Schritt 5

Die Forellenfilets vorsichtig in breite Stücke schneiden.

Schritt 6

Den Salat auf Teller geben und die Forellenfilets darauf anrichten. Nach Belieben mit Salatblättern garnieren.

Für diesen Salat werden Stangen- und Knollensellerie in kleine Würfel geschnitten und mit einer cremigen Kräutersauce gemischt. Lässt man die geräucherten Forellenfilets weg, ist der Salat auch eine originelle Beilage zu kurz gebratenem Fleisch oder Wurst.