Grüner Risotto mit Lachsfilet

Die tiefgekühlten Erbsen für diesen Risotto können direkt gefroren verwendet werden. Das Lachsfilet lässt sich auch durch Saibling ersetzen.

Grüner Risotto mit Lachsfilet
Fertig in 30 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 2 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Grüner Risotto mit Lachsfilet zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 6 dl Gemüsebouillon
  • 200 g tiefgekühlte Erbsen
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Butter (1)
  • 150 g Risottoreis z. B. Carnaroli, Arborio, Vialone
  • 1 dl Weisswein
  • 20 g Butter (2)
  • 40 g geriebener Sbrinz AOP oder Parmesan
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 200−250 g Lachsfilet
Einkaufsliste senden

Die tiefgekühlten Erbsen können direkt noch gefroren verwendet werden. Anstelle von Lachs kann man auch Saiblingfilet verwenden; erhält man nur solche mit Haut, brät man sie damit und löst die Haut erst vor dem Auseinanderzupfen des Fischfilets einfach und unkompliziert ab.

Nährwert

Pro Portion
  • 935 kKalorien
  • 3912 kJoule
  • 44g Eiweiss
  • 50g Fett
  • 72g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 12 | 2018, S. 64

Zubereitung

Schritt 1

Die Gemüsebouillon aufkochen. Die Erbsen beifügen und 2 Minuten mitgaren. Mit einer Schaumkelle herausheben und in eine Schüssel geben. ¼ davon (ca. 50 g) in einen hohen Becher geben, von der Gemüsebouillon 1 dl entnehmen und beifügen. Die Blätter von 2 Zweigen Basilikum dazugeben und alles fein pürieren. Beiseitestellen.

Schritt 2

Die restlichen Basilikumblätter ebenfalls von den Zweigen zupfen, einige kleine Blätter für die Garnitur beiseitelegen, die restlichen Blätter in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken.

Schritt 3

In einer mittleren Pfanne die erste Portion Butter (1) erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Den Reis beifügen und kurz mitdünsten. Den Weisswein dazugiessen und unter Rühren vollständig einkochen lassen. Nun gut ½ der warmen Bouillon beifügen und vom Reis unter häufigem Rühren aufnehmen lassen.

Schritt 4

Dann schöpflöffelweise von der restlichen Bouillon beifügen und den Risotto noch so lange kochen lassen, bis er gerade bissfest, aber auf keinen Fall zu weich ist. Nun das Erbsen-Basilikum-Püree sowie die restlichen Erbsen, die zweite Portion Butter (2) und den Käse untermischen und den Risotto zugedeckt auf der ausgeschalteten Herdplatte 3−4 Minuten nachgaren lassen.

Schritt 5

Inzwischen in einer beschichteten Bratpfanne das Olivenöl erhitzen. Das Lachsfilet mit Salz und Pfeffer würzen und bei starker bis mittlerer Hitze je nach Dicke und gewünschter Garstufe 3−5 Minuten braten. Auf einen Teller geben und mit 2 Gabeln grob zerzupfen.

Schritt 6

Den Risotto in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten, die Lachsstücke daraufsetzen und mit den beiseitegelegten Basilikumblättchen garnieren. Sofort servieren.