Kartoffel-Frischkäse-Terrine

Bei Terrinen gibt es, anders als bei Pasteten, auch solche, die nicht gebacken, sondern nur gekühlt werden. Äusserst lecker sind sie trotzdem.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 12 Portionen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kartoffel-Frischkäse-Terrine zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Randen-Chutney
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

6 Portionen: Zutaten für Terrine halbieren, Grösse der Terrinenform anpassen oder in mit Klarsichtfolie ausgelegte Portionsförmchen einschichten. Chutney in der angegebenen Menge zubereiten (siehe auch Rezept-Tipp unten).

Nährwert

Pro Portion
  • 211 kKalorien
  • 882 kJoule
  • 10g Eiweiss
  • 10g Fett
  • 18g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 12 | 2014 / 1 | 2015, S. 57

Zubereitung

Schritt 1

Die Kartoffeln schälen und in 3 mm dicke Scheiben schneiden, am gleichmässigsten geht dies, wenn man die Kartoffeln auf dem Hobel schneidet. Die Kartoffeln in ein Sieb geben und unter kaltem Wasser abspülen.

Schritt 2

Die Kartoffeln auf einen Siebeinsatz geben und im Dampf 12–15 Minuten gut weich garen. Je nach Grösse des Siebeinsatzes die Kartoffeln in 2–3 Portionen dämpfen, damit sie nicht zu dick aufeinanderliegen und gleichmässig garen.

Schritt 3

Inzwischen in einer kleinen Schüssel beide Senfsorten mit dem Essig, dem Öl und der Bouillon verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 4

Die noch heissen Kartoffeln vorsichtig auf ein Blech geben und die Senfmarinade darüber verteilen. Auskühlen lassen. In dieser Zeit sollte die Marinade von den Kartoffeln vollständig aufgesogen werden.

Schritt 5

In einer Schüssel den Ricotta mit dem Ziegenfrischkäse und dem Sbrinz mischen. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und untermischen.

Schritt 6

Eine Cakeform von 20 cm Länge mit Klarsichtfolie auslegen. Dies geht am besten, wenn man die Form vorher mit etwas Wasser befeuchtet.

Schritt 7

150 g Frischkäsemasse auf dem Boden ausstreichen und darauf etwa 1/3 der Kartoffeln einschichten. 125 g Frischkäse darauf verteilen, wieder mit 1/3 Kartoffeln belegen und mit 125 g Frischkäsemasse bedecken. Als nächste Schicht die restlichen Kartoffeln darauf verteilen und mit den restlichen 150 g Frischkäsemasse bedecken. Die Terrine zugedeckt mindestens 24 Stunde kalt stellen.

Schritt 8

Die Rande schälen und auf der Röstiraffel reiben.

Schritt 9

Zwiebel und Ingwer schälen. Die Zwiebel fein hacken. Den Ingwer fein reiben. Die Chilischote der Länge nach halbieren und die Kerne entfernen, die Schote fein hacken.

Schritt 10

Alle Zutaten für das Chutney in eine Pfanne geben und zusammen aufkochen. Dann zugedeckt auf mittlerer Stufe 10 Minuten kochen. Sofort in ein Glas mit Schraubdeckel füllen und verschliessen.

Schritt 11

Zum Servieren die Terrine stürzen und mit einem gezackten Messer vorsichtig in 2 cm breite Scheiben schneiden. Die Scheiben auf Tellern anrichten und eine Nocke des Chutneys dazugeben. Nach Belieben mit etwas Salat oder Kresse ausgarnieren.

Diese Terrine sollte nach der Zubereitung mindestens einen Tag im Kühlschrank ruhen, bevor man sie stürzt und in Scheiben schneidet.

Das Chutney lässt sich sehr gut vorbereiten und schmeckt erst recht, wenn es vor der ersten Verwendung eine Woche lang ziehen kann. Heiss eingefüllt hält es sich ungeöffnet bis zu einem Jahr.