Leichte Poulet-Quark-Mousse

Auf einem knusprigen Stück Toast oder Baguette ist diese Mousse mit Poulet und Quark eine köstliche kleine Vorspeise.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen als Vorspeise

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Leichte Poulet-Quark-Mousse zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 200 g Pouletbrüstchen
  • 1 Esslöffel Butter
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Blätter Gelatine
  • 1 dl Rahm
  • 150 g Rahmquark
  • 1 Bund Petersilie glattblättrig
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Toast oder frisches Baguette.

Haltbarkeit

Die Mousse hält sich im Kühlschrank etwa 3 Tage frisch.

Für den Kleinhaushalt

2–3 Personen: Zutaten halbieren.

Nährwert

Pro Portion
  • 149 kKalorien
  • 623 kJoule
  • 10g Eiweiss
  • 11g Fett
  • 2g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 09 | 2015, S. 23

Zubereitung

Schritt 1

Das Pouletfleisch in 2 cm grosse Würfel schneiden.

Schritt 2

In einer beschichteten Bratpfanne die Butter nicht zu stark erhitzen. Die Pouletwürfel hineingeben und insgesamt etwa 8 Minuten eher dünsten als braten. Gegen Schluss mit Salz und Pfeffer würzen. Dann noch warm in einem Cutter oder in einem hohen Becher mit dem Stabmixer so fein wie möglich pürieren.

Schritt 3

Die Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Schritt 4

Den Rahm steif schlagen. Mit dem Rahmquark mischen.

Schritt 5

Die Petersilie fein hacken. Die Kapern kurz warm abspülen, dann ebenfalls hacken.

Schritt 6

Die zusammengefallene Gelatine tropfnass in eine kleine Pfanne geben. Auf kleinem Feuer unter Rühren auflösen. Vom Herd nehmen. Einige Löffel der Quark-Rahm-Masse mit dem Schwingbesen unterrühren. Dann diese Mischung zur restlichen Quarkmasse rühren. Pouletpüree, Petersilie und Kapern untermischen und die Mousse mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Oberfläche der Mousse mit Klarsichtfolie decken. Die Mousse mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Schritt 7

Zum Servieren die Mousse mit Löffeln oder einem Glaceportionierer abstechen und anrichten (siehe Rezept-Tipp).

Diese attraktive Vorspeise kann man zum Beispiel auf einem kleinen Kräuter-, Tomaten- oder Fenchelsalat anrichten. Die Mousse eignet sich aber auch als Belag für Crostini oder als Füllung von kleinen Ofenküchlein. Anstelle von Pouletbrüstchen kann man übrigens Reste von einem gebratenen Poulet verwenden, die Haut in diesem Fall entfernen.