Limetten-Ingwer-Creme-brûlée

Ein Klassiker neu interpretiert: Die Schärfe des Ingwers und die Säure der Limette bescheren einem ganz neues Geschmackserlebnis.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Limetten-Ingwer-Creme-brûlée zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 445 kKalorien
  • 1861 kJoule
  • 6g Eiweiss
  • 34g Fett
  • 29g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 04 | 2018, S. 69

Zubereitung

Schritt 1

Den Ofen auf 150 Grad vorheizen

Schritt 2

Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und die Samen herauskratzen. Schote und Samen mit dem Halbrahm in eine Pfanne geben und einmal aufkochen.

Schritt 3

Die Schale der Limette fein abreiben. In einer Schüssel die Eigelbe mit dem Zucker und der Limettenschale kurz verrühren, aber nicht schaumig schlagen.

Schritt 4

Die Vanilleschote aus dem Rahm nehmen. Den heissen Rahm unter Rühren unter die Eigelbcreme mischen. Dann die Creme in 4 feuerfeste Förmchen von je etwa 1½ dl Inhalt füllen und diese in eine ofenfeste Form stellen. So viel kochend heisses Wasser angiessen, dass die Förmchen gut zur Hälfte im Wasser stehen.

Schritt 5

Die Flans sofort im 150 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille 35–40 Minuten garen, bis sie stichfest sind. Aus dem Wasserbad heben, abkühlen lassen und mindestens 4 Stunden kühl stellen.

Schritt 6

Vor dem Servieren den Ingwer schälen und an einer feinen Raffel reiben. Auf einer doppelten Lage Küchenpapier leicht trocken tupfen, dann mit dem Rohrzucker mischen. Die Mischung auf der Oberfläche der Flans verteilen. Die Flamme des Bunsenbrenners über dem Zucker hin und her bewegen, bis er schmilzt und goldbraun wird. Wer keinen Bunsenbrenner hat, kann den Zucker auch unter der heissen Grillschlange im Backofen caramelisieren. Die Flans mit etwa 10 cm Abstand von der Grillschlange einschieben und kurz überbacken. Aber unbedingt dabei bleiben und aufpassen, dass der Zucker nicht verbrennt! Die Flans sofort servieren, sonst löst sich die Zuckerkruste auf.