Marroni-Apfel-Kuchen
Vermicellepüree einmal anders: Es lässt sich auch wunderbar als Basis für einen feuchten Kuchenteig verwenden.
2013-10-marroni-apfel-kuchen
2013-10-marroni-apfel-kuchen
Eigenschaften
Lactosearm
Purinarm
Vegetarisch

ZUBEREITUNG

1
Für die Streusel Mehl, Butter und Zucker zwischen den Fingern bröselig reiben; zuletzt die Mandelblättchen vorsichtig untermischen. Alles zu einem Teig zusammenfügen und in Klarsichtfolie gewickelt kühl stellen.
2
Rand und Boden einer Springform von 24 cm Durchmesser mit Papier auslegen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
3
Die Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Jeden Apfel auf der abgerundeten Seite 5- bis 6-mal 1 cm tief einschneiden. Zuletzt die Äpfel mit Zitronensaft bestreichen.
4
In einer Schüssel die Butter mit dem Zucker 2 Minuten luftig rühren. Dann nach und nach die Eier beifügen. Zuletzt das Marronipüree in Stücken untermischen und alles noch so lange rühren, bis eine glatte Masse entstanden ist.
5
Die Mandeln mit dem Mehl und dem Backpulver mischen und unter die Marronimasse heben.
6
Den Teig in die vorbereitete Form füllen. Die Äpfel mit der runden Seite nach oben in den Teig drücken. Die Streuselmasse zerbröseln und über den Kuchen geben.
7
Den Marroni-Apfel-Kuchen im 180 Grad heissen Ofen auf der untersten Rille etwa 55 Minuten backen. Herausnehmen und 10 Minuten in der Form stehen lassen. Dann dem Rand entlang mit einem Messer sorgfältig lösen, den Formenrand entfernen und den Kuchen mithilfe des Backpapiers auf ein Kuchengitter ziehen. Auskühlen lassen. Dann nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Nährwert

Pro Portion

40 g Kohlenhydrate
7 g Eiweiss
22 g Fett
394 g kKalorien

Zutaten

12 Ergibt 12 Stück
Streusel:
80 g Mehl
50 g Butter weich
40 g Zucker
40 g Mandelblättchen
Kuchen:
5 Aepfel säuerlich, mittelgross
1 Esslöffel Zitronensaft
100 g Butter weich
80 g Zucker
3 Eier
300 g Marronipüree (Vermicelle)
200 g Mandeln gemahlen geschält
100 g Mehl
0.5 Päckchen Backpulver
Puderzucker nach Belieben; zum Bestäuben
Zutaten per E-Mail senden
Tipp
Florina

Dieser Kuchen mundet auch mit anderen Früchten wie Zwetschgen, Birnen oder Aprikosen, denn im Gegensatz zu Saisonfrüchten ist Marronipüree das ganze Jahr über tiefgekühlt erhältlich.

Nährwert

Pro Portion

40 g Kohlenhydrate
7 g Eiweiss
22 g Fett
394 g kKalorien

Das könnte sie ebenfalls interessieren