Mini-Zwiebel-Pizzen

Wenn man grilliert, dürfen gerne auch die Apéro-Häppchen auf den Kohlen zubereitet werden – einfach, schnell und lecker.

Mini-Zwiebel-Pizzen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt etwa 12 Stück

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Mini-Zwiebel-Pizzen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 79 kKalorien
  • 330 kJoule
  • 10g Kohlenhydrate
  • 2g Eiweiss
  • 3g Fett
Erschienen in
  • 05 | 2014, S. 41

Zubereitung

Schritt 1

Die Zwiebeln schälen und in knapp ½ cm dicke Scheiben schneiden, dabei jeweils die etwas kleineren Enden beiseitelegen; sie werden nicht verwendet. Die 12 schönsten Scheiben auf der Arbeitfläche auslegen und auf der Oberseite mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Schritt 2

In einer beschichteten Bratpfanne das Olivenöl erhitzen. Die Zwiebeln darin mit der gewürzten Seite nach unten etwa 4 Minuten braten. Wenden und weitere 2–3 Minuten fertig braten. Beiseitestellen.

Schritt 3

Inzwischen in einem hohen Becher die Pelatitomaten und das Tomatenpüree pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. ½ der Thymianblättchen abzupfen und untermischen.

Schritt 4

Den Pizzateig dünn auswallen. Verwendet man bereits ausgewallten Teig, diesen noch etwas grösser und dünner ausrollen. Aus dem Teig 12 Rondellen ausstechen, die im Durchmesser etwa 1 cm grösser sind als die Zwiebelringe. Die Rondellen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Mit Tomatensauce bestreichen und mit Hilfe eines Metallspachtels sorgfältig mit je 1 Zwiebelscheibe belegen. Restliche Thymianblättchen darüber verteilen.

Schritt 5

Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Hat man einen Grill mit Deckel, kann man die Mini-Pizzen auch auf einem Pizzastein backen (siehe Einleitungstext).

Schritt 6

Unmittelbar vor dem Backen die Zwiebel-Pizzen mit etwas Olivenöl beträufeln. Im 250 Grad heissen Ofen oder im geschlossenen Grill 4–5 Minuten backen. Lauwarm servieren.

Wer einen Grill mit Deckel oder einen Kugelgrill besitzt, benützt ihn am Anfang des Grillfestes, um diese originellen Apérohäppchen zuzubereiten; entweder auf einem Pizzastein oder auf extrastarker, doppelt gefalteter und leicht geölter Alufolie. Im Backofen zubereitet, dauert die Backzeit für Mini-Pizzen in der Regel eher etwas länger.