Mozzarella-Risotto mit Tomatenhaube

Dieses Mal belegen wir nicht Pizzateig mit Tomaten und Mozzarella, sondern kombinieren die beiden Zutaten zu Risotto.

Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Mozzarella-Risotto mit Tomatenhaube zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 761 kKalorien
  • 3184 kJoule
  • 71g Kohlenhydrate
  • 20g Eiweiss
  • 36g Fett
Erschienen in
  • 4 | 2013, S. 72

Zubereitung

Schritt 1

Die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. In 2 Portionen teilen.

Schritt 2

In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Darin die erste Portion Zwiebel-Knoblauch-Mischung glasig dünsten. Das Tomatenpüree beifügen und kurz mitrösten. Dann die Pelati beifügen, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 10–12 Minuten leise kochen lassen.

Schritt 3

In einer zweiten mittelgrossen Pfanne die Butter (1) erhitzen. Die restliche Zwiebel-Knoblauch-Mischung darin glasig dünsten. Dann den Reis beifügen und kurz mitrösten, bis die Körner mit einem Fettfi lm überzogen sind. Noilly Prat und Weisswein dazugiessen und unter ständigem Rühren vom Reis aufnehmen lassen. Dann die Bouillon beifügen und den Risotto unter gelegentlichem Rühren knapp bissfest garen.

Schritt 4

Inzwischen den Mozzarella klein würfeln. Einige schöne Basilikumblätter beiseitelegen, restliches Basilikum fein hacken.

Schritt 5

Wenn der Risotto knapp bissfest ist, den Mozzarella, das Basilikum, die Butter (2) und die Crème fraîche unterrühren und alles mit Salz sowie Pfeffer abschmecken. Den Risotto zugedeckt auf allerkleinstem Feuer noch 3–4 Minuten nachgaren lassen.

Schritt 6

Den Mozzarella-Risotto in tiefen Tellern anrichten, in der Mitte eine Vertiefung eindrücken und etwas Tomatensauce hineingeben. Mit den beiseitegelegten Basilikumblättern garnieren. Sofort servieren.

Für diesen cremigen Risotto lohnt es sich, Büffel-Mozzarella zu verwenden. Er ist zwar um einiges teurer als der normale Kuhmilch-Mozzarella, hat aber einen feinen, leicht nussigen Geschmack, der perfekt zu den übrigen Risotto-Zutaten passt.