Pasta mit Speck-Sauerkraut

Teigwaren und Sauerkraut ist nicht gerade eine klassische Kombination, deshalb schmeckt es aber nicht weniger lecker.

Pasta mit Speck-Sauerkraut
Fertig in 25 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pasta mit Speck-Sauerkraut zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 882 kKalorien
  • 3690 kJoule
  • 82g Kohlenhydrate
  • 23g Eiweiss
  • 47g Fett
Erschienen in
  • 02 | 2014, S. 70

Zubereitung

Schritt 1

Das Sauerkraut in ein Sieb geben und gründlich kalt spülen. Sehr gut ausdrücken. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Bratspeckscheiben in Streifen schneiden.

Schritt 2

In einer mittleren Pfanne die Bratbutter erhitzen. Den Speck darin knusprig braten. Dann die Zwiebel beifügen und kurz mitrösten. Das Sauerkraut dazugeben und ebenfalls kurz braten. Dann Noilly Prat und Gemüsebouillon dazugiessen und alles zugedeckt 10–15 Minuten schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 3

Während das Sauerkraut gart, reichlich Salzwasser aufkochen. Die Spiralnudeln darin zugedeckt bissfest garen.

Schritt 4

Inzwischen den Schnittlauch in Röllchen schneiden. Mit der Crème fraîche mischen und diese mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Schritt 5

Die Spiralnudeln abschütten und gut abtropfen lassen. Dann in einer beschichteten Bratpfanne die Butter erhitzen und die Teigwaren darin kurz knusprig anbraten. Unter das Sauerkraut mischen, wenn nötig nachwürzen und in 2 tiefen Tellern anrichten. Jeweils die Hälfte der Crème fraîche daraufgeben. Sofort servieren.

Achten Sie darauf, dass Sie für dieses originelle Teigwarengericht gekochtes und nicht rohes Sauerkraut verwenden, das eine zu lange Garzeit hätte. Gekochtes Sauerkraut gibt es beim Metzger im Offenverkauf oder beim Grossverteiler im Folienbeutel abgepackt. Natürlich kann man auch die Reste eines Sauerkrautgerichtes verwenden; enthält es bereits Zwiebeln, diese im unten stehenden Rezept weglassen.