Petersilienwurzelsuppe mit Kaffee-Rahm-Häubchen

Bitte lassen Sie sich nicht täuschen: Auch wenn es nach Kaffee schmeckt und in der Tasse serviert wird, gehört dieses Süppchen nicht zum Dessert.

Petersilienwurzelsuppe mit Kaffee-Rahm-Häubchen
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4-6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Petersilienwurzelsuppe mit Kaffee-Rahm-Häubchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 173 kKalorien
  • 723 kJoule
  • 7g Kohlenhydrate
  • 2g Eiweiss
  • 11g Fett
Erschienen in
  • 10 | 2012, S. 24

Zubereitung

Schritt 1

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Petersilienwurzeln schälen und in Scheiben schneiden.

Schritt 2

In einer mittleren Pfanne die Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Die Petersilienwurzeln beifügen und kurz mitdünsten. Bouillon, Portwein und die erste Portion Rahm (1) dazugiessen und alles zugedeckt auf mittlerem bis kleinem Feuer etwa 30 Minuten kochen lassen.

Schritt 3

Inzwischen den Speck in breite Streifen schneiden. Diese in die kalte Bratpfanne geben, langsam erhitzen und im eigenen Fett knusprig braten. Auf einem Küchenpapier gut abtropfen lassen.

Schritt 4

Die Suppe mit dem Stabmixer oder im Mixer möglichst fein pürieren. Wenn nötig mit Wasser verdünnen und mit Salz, Pfeffer sowie Muskat würzen.

Schritt 5

Kurz vor dem Servieren die zweite Portion Rahm (2) fast steif schlagen. Dann unter Rühren den kalten Espresso und den Grappa beifügen und kurz weiterschlagen, bis ein flaumiger Kaffeerahm entstanden ist. Mit Salz würzen.

Schritt 6

Die Suppe nochmals aufkochen und in Tassen oder Bechern anrichten. Den Kaffeerahm und den Speck darüber verteilen und sofort servieren.

Passende Alternativen zur Petersilienwurzel sind, falls gewünscht, auch Pastinaken oder Knollensellerie. Da Pastinaken etwas süsser sind als die Petersilienwurzel, mischt man sie mit einem Teil Sellerie. Dies ergibt den perfekten Petersilienwurzel-Ersatz.