Polentacake mit Saucisson und Spinat

Warum die Saucisson nicht mal in einem grünen Polentamantel zubereiten? Das ganze bleibt herrlich saftig.

Polentacake mit Saucisson und Spinat
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 6 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Polentacake mit Saucisson und Spinat zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

CAKE:
  • 6 dl Gemüsebouillon
  • 2 dl Milch
  • 400 g Blattspinat
  • 180 g feine Polenta (1)
  • 1 Freiburger Saucisson, siehe Tipp
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Butter
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • 50 g feine Polenta (2)
  • 30 g geriebener Sbrinz AOP
  • etwas Sbrinz sowie Butterflocken zum Backen des Polentacakes
TOMATENSAUCE:
  • 1 mittlere Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Esslöffel Butter
  • 1 1/2 dl Gemüsebouillon
  • 1 Dose gehackte Pelati-Tomaten
  • 1 1/2 Esslöffel Tomatenpüree
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste senden

Als Beilage passt gedünsteter Blattspinat oder ein gemischter Salat.

TIPP

Die Freiburger Saucisson ist länger und «schlanker» als die Waadtländer Saucisson und eignet sich daher besonders gut für den Cake. Hat man eine Waadtländer Saucisson, diese nach Belieben nach dem Häuten der Länge nach halbieren und die beiden Hälften hintereinander auf die Polenta legen.

Nährwert

Pro Portion
  • 475 kKalorien
  • 1987 kJoule
  • 20g Eiweiss
  • 27g Fett
  • 35g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 10 | 2021, S. 24

Zubereitung

Schritt 1

Die Bouillon und die Milch (1) aufkochen. Die erste Portion Polenta (1) unter Rühren einrieseln lassen, dann bei kleinster Hitze zugedeckt 30−35 Minuten ausquellen lassen.

Schritt 2

Inzwischen die Saucisson mit Wasser bedeckt aufkochen und vor dem Siedepunkt ebenfalls etwa 30 Minuten gar ziehen lassen; man kann sie auch im Dämpfer bei 85 Grad garen. Dann die Wurst unter kaltem Wasser abschrecken und sorgfältig häuten (siehe auch Tipp).

Schritt 3

Während Polenta und Wurst garen, den Spinat zubereiten: Den Spinat gründlich waschen. Tropfnass in eine grosse Pfanne geben und zugedeckt so lange dünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. In ein Sieb abschütten, kalt abschrecken und von Hand sehr gut ausdrücken. Den Spinat hacken.

Schritt 4

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. In der Spinatpfanne in der Butter glasig dünsten. Den Spinat beifügen und 3−4 Minuten mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Beiseitestellen.

Schritt 5

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Cakeform von etwa 25 cm Länge mit Backpapier auslegen und dieses leicht bebuttern.

Schritt 6

Am Ende der Garzeit der Polenta die zweite Portion Polenta (2), den Spinat sowie den Sbrinz unter die heisse Polenta mischen und diese mit Salz und Pfeffer abschmecken. ½ der Polenta in die vorbereitete Form geben. Die Wurst darauflegen und leicht hineindrücken. Die restliche Polenta darüber verteilen und glattstreichen. Den Polentacake mit etwas Sbrinz bestreuen und mit Butterflöckchen belegen.

Schritt 7

Den Polentacake im 200 Grad heissen Ofen auf der untersten Rille etwa 25 Minuten backen.

Schritt 8

Während dieser Zeit die Tomatensauce zubereiten: Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. In einer Pfanne die Butter erhitzen und Zwiebel sowie Knoblauch darin glasig dünsten. Die Tomaten, die Bouillon und das Tomatenpüree beifügen und die Sauce halb gedeckt bei kleiner Hitze kochen lassen. Am Schluss die Sauce mit dem Stabmixer pürieren und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Schritt 9

Den Polentacake aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Dann mithilfe des Backpapiers aus der Form heben. Zum Servieren mit einem Sägemesser, das man immer wieder in Wasser taucht, in Scheiben schneiden und mit der Tomatensauce anrichten.