Quarkomeletten mit Orangen-Äpfeln

Omeletten bergen viel Kreativpotential, weil man zum Beispiel wie hier bereits den Teig fruchtig verfeinern kann.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen als Dessert

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Quarkomeletten mit Orangen-Äpfeln zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Kompott:
Teig:
  • 1 Orange
  • 4 Eier
  • 125 g Magerquark
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 3 Esslöffel Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 1/2 dl Milch
  • Butter zum Braten
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 300 kKalorien
  • 1255 kJoule
  • 39g Kohlenhydrate
  • 9g Eiweiss
  • 11g Fett
Erschienen in
  • 02 | 2014, S. 55

Zubereitung

Schritt 1

Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Früchte in Schnitze schneiden.

Schritt 2

In einer weiten Pfanne den Zucker bei Mittelhitze langsam zu hellbraunem Caramel schmelzen lassen. Die Butter beifügen und unter Rühren schmelzen lassen. Die Apfelschnitze darin unter Rütteln der Pfanne kurz andünsten. Den Orangensaft dazugiessen und alles zugedeckt noch 2–3 Minuten kochen lassen, bis die Äpfel weich sind. Erkalten lassen.

Schritt 3

Für den Teig die Schale der Orange fein in eine Schüssel reiben. Den Saft auspressen und beifügen. Dann die Eier dazugeben und alles gut verquirlen. Quark, Vanillezucker, Zucker und Salz unterrühren. Zuletzt Mehl und Milch beifügen und alles zu einem glatten Teig rühren. Etwa 30 Minuten ausquellen lassen.

Schritt 4

Eine beschichtete Bratpfanne mit etwas Butter ausstreichen und erhitzen. Aus dem Teig 12 kleine, möglichst dünne Crêpes backen. Die Crêpes auf einem Teller aufeinanderschichten und warm stellen, bis alle gebacken sind.

Schritt 5

Je etwas Apfelkompott auf eine Crêpe geben und diese fächerartig falten. Jeweils 2 Crêpes auf Tellern anrichten und mit etwas Kompott garnieren. Sofort servieren.

Diese Omeletten schmecken am besten warm serviert. Man kann sie jedoch gut im Voraus zubereiten und mit jeweils einem Backpapier getrennt voneinander auf einem Teller aufbewahren. Vor dem Servieren die Omeletten einzeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe ½ Minute erwärmen. Besitzt man ein Dämpfgerät, kann man sie auch mit der Regenerierfunktion aufwärmen. Auch das Apfelkompott kann nach Belieben vor den Servieren nochmals erwärmt werden; in diesem Fall nach der Zubereitung in der Pfanne belassen.