Reis auf iranische Art mit Rindsragout

Dieser Reis wird auf Kartoffeln gegart. Statt Kartoffeln können auch dünn geschnittene Brotscheiben zum Auslegen der Pfanne verwendet werden.

Reis auf iranische Art mit Rindsragout
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Reis auf iranische Art mit Rindsragout zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

RAGOUT:
  • 2 Zwiebeln
  • 100 g Mandeln
  • je 1 Teelöffel gemahlene Kurkuma und Koriander
  • je ½ Teelöffel Zimtpulver, geriebene Muskatnuss und Chilipulver
  • 800 g Rindsragout
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 1/2 dl Gemüsebouillon oder Fleischbouillon
  • 6 Esslöffel Granatapfel-Dicksaft, z.B. im Reformhaus erhältlich
REIS:
  • 300 g Basmatireis
  • Salz
  • 1 festkochende Kartoffel, ca. 150 g
  • 60 g Butter
Einkaufsliste senden
FÜR DEN KLEINHAUSHALT

2 Personen: Zutaten halbieren.

TIPP

Nach Belieben kann man Reis und Ragout mit ausgelösten Granatapfelkernen garnieren. Statt Kartoffeln kann man übrigens auch ganz dünn geschnittene Brotscheiben zum Auslegen der Pfanne verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 868 kKalorien
  • 3631 kJoule
  • 92g Kohlenhydrate
  • 31g Fett
  • 51g Eiweiss
Erschienen in
  • 05|2019, S. 28

Zubereitung

Schritt 1

Für das Ragout die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Hälfte der Mandeln fein mahlen, die restlichen Mandeln mittelgrob hacken. Alle gemahlenen Gewürze mischen.

Schritt 2

In einem Schmortopf das Öl erhitzen. Das Ragout mit Salz und Pfeffer grosszügig würzen und in 2–3 Portionen rundherum anbraten und wieder herausnehmen.

Schritt 3

Wenn nötig etwas Öl in die Pfanne nachgeben und die Zwiebeln darin andünsten. Die gemahlenen Mandeln (ohne gehackte) sowie die Gewürze darüberstreuen und alles mischen. Die Bouillon dazugiessen und unter Rühren aufkochen. Das Fleisch wieder beifügen und zugedeckt auf kleinem Feuer 2½−3 Stunden schmoren, bis es schön zart ist.

Schritt 4

Inzwischen in einer Schüssel den Reis mit kaltem Wasser bedecken und gut durchschwenken, um einen Grossteil der Stärke zu entfernen. Den Reis in einem Sieb abtropfen lassen. Diesen Vorgang noch zweimal wiederholen.

Schritt 5

In einer Pfanne 8 dl Wasser mit dem Reis und 1 Teelöffel Salz aufkochen. Den Reis 5 Minuten leise kochen lassen, dann wieder ins Sieb abgiessen und kalt abschrecken.

Schritt 6

Die Kartoffel schälen, waschen, abtrocknen und in sehr dünne Scheiben schneiden. In einer beschichteten Bratpfanne von 20 cm Durchmesser etwa ⅓ der Butter schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und den Pfannenboden leicht ziegelartig mit den Kartoffelscheiben auskleiden und salzen. Den Reis auf die Kartoffelscheiben häufen. Die restliche Butter in kleine Stücke schneiden und gleichmässig dem Rand entlang verteilen. Die Pfanne mit einem Küchentuch abdecken und den Deckel auflegen. Die Pfanne wieder auf den Herd stellen und den Reis auf kleinem Feuer etwa 1 Stunde garen.

Schritt 7

In einer Pfanne die gehackten Mandeln goldgelb rösten. Den Granatapfelsaft mit den gerösteten Mandeln unter das fertige Rindsragout mischen und dieses mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schritt 8

Die Pfanne mit dem Reis kurz in kaltes Wasser tauchen, damit sich die Kartoffelkruste löst. Den Reis mit den knusprigen Kartoffeln auf eine Platte stürzen und mit dem Ragout servieren.