Rindscurry mit Spinat und Tomaten

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Rindscurry mit Spinat und Tomaten zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 600 g Rindsplätzchen zum Schmoren
  • 3 Stück Zwiebeln gross
  • 2 Esslöffel Bratbutter
  • Salz, Pfeffer schwarz, aus der Mühle
  • 2 Esslöffel Currypulver gehäuft, mild
  • 2 dl Weisswein trocken
  • 1 1/2 dl Fleischbouillon leicht
  • 500 g Blattspinat tiefgekühlt
  • 500 g Fleischtomaten
Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren, jedoch zum Schmoren 1 dl Bouillon verwenden. 1 Person: Zutaten vierteln, jedoch zum Schmoren ca. 1 dl Bouillon verwenden.

Dazu passt

Gebratene kleine Schalenkartoffeln oder Bouillonreis.

Nährwert

Pro Portion
  • 351 kKalorien
  • 1468 kJoule
  • 13g Kohlenhydrate
  • 39g Eiweiss
  • 12g Fett
Erschienen in
  • 09 | 2004, S. 80

Zubereitung

Schritt 1

Die Rindsplätzchen in fingerdicke Streifen schneiden.

Schritt 2

Die Zwiebeln schälen und hacken.

Schritt 3

In einem Schmortopf die Hälfte der Bratbutter rauchheiss erhitzen. Die Rindfleischstreifen mit Salz und Pfeffer würzen und in 2-3 Portionen scharf anbraten; wenn nötig dazwischen Bratbutter nachgeben. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen.

Schritt 4

Im Bratensatz die Zwiebeln glasig dünsten. Den Curry darüber stäuben und kurz mitdünsten, damit er sein Aroma entfalten kann. Mit dem Weisswein ablöschen und einen Moment kräftig einkochen lassen. Dann die Bouillon sowie das angebratene Fleisch beifügen und alles zugedeckt mindestens 1-1 1/4 Stunden auf kleinem Feuer schmoren lassen.

Schritt 5

Den Spinat wenn möglich auftauen und gut ausdrücken.

Schritt 6

Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, schälen, quer halbieren und entkernen. In grosse Stücke schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 7

10 Minuten vor dem Servieren den Spinat und die Tomaten sorgfältig unter das Fleisch mischen und leise kochen lassen. Am Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.