Tajine mit Zimt-Rüebli

Tajine heisst sowohl das Gefäss wie auch das Gericht, das darin gekocht wird. Und mit Zimt ist es ein besonderer Genuss.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Tajine mit Zimt-Rüebli zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Emile Henry Tajine schwarz

Nährwert

Pro Portion
  • 362 kKalorien
  • 1514 kJoule
  • 44g Kohlenhydrate
  • 6g Eiweiss
  • 15g Fett
Erschienen in
  • 12 | 2013, S. 29

Zubereitung

Schritt 1

Die Rüebli schälen und der Länge nach vierteln. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 2

Die Peperoncini halbieren, entkernen und in feine Streifchen schneiden. Die Schale der Orange fein abreiben und den Saft auspressen.

Schritt 3

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Schritt 4

In einer grossen Schüssel Rüebli, Zwiebeln, Knoblauch, Peperoncini, Orangenschale und -saft, Honig, Pinienkerne, Rosinen sowie alle Gewürze mischen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Zuletzt Couscous, Bouillon und Olivenöl beifügen und alles gut mischen. Die Zutaten in eine Tajine-Form oder in eine ofenfeste Pfanne mit Deckel füllen (siehe Tipp).

Schritt 5

Die gedeckte Tajine im 200 Grad heissen Ofen auf der untersten Rille etwa 45 Minuten backen.

Schritt 6

Inzwischen die Petersilie grob hacken.

Schritt 7

Die Zimtstangen entfernen und die Petersilie beifügen. Wenn nötig nachwürzen. Nach Belieben eine würzige Joghurt- oder Sesamsauce dazu servieren.

Die Tajine ist ein Tontopf mit einem spitz zulaufenden Deckel. Als Ersatz eignen sich ein Römertopf oder ein Bräter bzw. eine Pfanne mit Deckel. Da Metall die Hitze besser leitet, bei Verwendung eines Bräters oder einer Pfanne die Ofentemperatur um 20–30 Grad senken.