Tomaten-Charlotte mit Morchel-Vinaigrette

Zarte Flans und ein Hauch Morcheln – ein edles Tomatengericht, dass sich auch zum Vorbereiten eignet.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 6–8 Portionen als Vorspeise oder für 3–4 Personen ein leichtes Essen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Tomaten-Charlotte mit Morchel-Vinaigrette zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 199 kKalorien
  • 832 kJoule
  • 8g Eiweiss
  • 16g Fett
  • 6g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 07-08 | 2017, S. 28

Zubereitung

Schritt 1

Die Morcheln unter Wasser spülen, dann mit warmem Wasser bedeckt einweichen lassen.

Schritt 2

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Etwa 1 Liter Wasser zum Kochen bringen. 6–8 kleine Portionen-Soufflé- formen oder kleine Tassen grosszügig ausbuttern.

Schritt 3

4–5 der Tomaten in dünne Scheiben schneiden, dabei die erste und letzte Scheibe (die Anschnitte) beiseitelegen. Die vorbereiteten Formen mit den anderen Tomatenscheiben am Boden und dem Rand entlang auslegen; wenn nötig zurechtschneiden.

Schritt 4

Eine weitere Tomate waagrecht halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. Die beiseitegelegten Tomaten- anschnitte ebenfalls klein schneiden. Die Tomaten in einen hohen Becher geben, das Tomatenpüree beifügen und alles fein pürieren.

Schritt 5

Quark, Ricotta, das ganze Ei und die Eigelbe gut verrühren. Die Tomatenmasse beifügen und alles kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 6

Die Eiweisse mit dem Backpulver steif schlagen. Den Eischnee unter die Tomaten-Quark-Masse ziehen. Sofort in die vorbereiteten Förmchen füllen. Diese in eine Gratinform stellen und so viel kochendes Wasser dazugiessen, dass die Förmchen etwa zur Hälfte im Wasserbad stehen.

Schritt 7

Die Tomaten-Charlottes im 200 Grad heissen Ofen je nach Grösse und Material der Formen 20–30 Minuten backen, bis sie gestockt sind.

Schritt 8

Inzwischen die eingeweichten Morcheln nochmals gründlich spülen, auf Küchenpapier trockentupfen und je nach Grösse halbieren oder in Streifen schneiden. In der ersten Portion Olivenöl (1) unter gelegentlichem Wenden etwa 5 Minuten dünsten. Leicht abkühlen lassen.

Schritt 9

Den Essig und die zweite Portion Olivenöl (2) mit Salz und Pfeffer gut verrühren. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden und mit den Morcheln beifügen.

Schritt 10

Portulak oder Rucola waschen und gut abtropfen lassen.

Schritt 11

Die Tomaten-Charlottes aus dem Ofen nehmen und mindestens 10 Minuten stehen lassen, damit sich die Masse setzen kann.

Schritt 12

Zum Anrichten den Rand der Charlottes mit einem spitzen Messer sorgfältig lösen und diese auf Teller stürzen. Mit Morchel-Vinaigrette umgiessen und mit Portulak oder Rucola garnieren.

Die Tomaten-Charlottes schmecken am besten noch leicht lauwarm, also frisch zubereitet. Doch wenn der Backofen anderweitig gebraucht wird, kann man sie auch ½ Tag im Voraus backen. Nach dem Auskühlen nicht kalt stellen, sondern bei Zimmertemperatur aufbewahren, weil die zarten Flans sonst viel von ihrem Aroma einbüssen.