Weisse Bohnensuppe mit Knoblauch-Croûtons

Weisse Bohnensuppe mit Knoblauch-Croûtons
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen als Hauptgericht

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Weisse Bohnensuppe mit Knoblauch-Croûtons zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 504 kKalorien
  • 2108 kJoule
  • 37g Kohlenhydrate
  • 15g Eiweiss
  • 28g Fett
Erschienen in
  • 2|2011, S. 22

Zubereitung

Schritt 1

Die Bohnen in eine Schüssel geben und mit Wasser bedeckt 4 Stunden quellen lassen.

Schritt 2

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Sellerie schälen und in 2?3 grosse Stücke schneiden.

Schritt 3

In einer Pfanne das Olivenöl (1) erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Bohnen abschütten und mit dem Sellerie beifügen. Mit Gemüsebouillon sowie Weisswein ablöschen. Die Suppe zugedeckt auf mittlerem Feuer etwa 40 Minuten kochen lassen, bis die Bohnen weich sind.

Schritt 4

Inzwischen die Knoblauchzehen schälen und in Scheibchen schneiden. Das Toastbrot in kleine Würfel schneiden.

Schritt 5

In einer Bratpfanne das Olivenöl (2) erhitzen und den Knoblauch darin hellbraun rösten. Aus der Pfanne nehmen. Im verbliebenen Öl die Toastbrotwürfel goldbraun braten. Zum Abtropfen auf ein Haushaltpapier geben und mit dem Knoblauch und etwas Salz mischen.

Schritt 6

Die Suppe in ein Sieb abgiessen, dabei die Bouillon auffangen. Die Bouillon mit den Selleriestücken und einem Viertel der Bohnen mit dem Stabmixer fein pürieren. Nach Belieben durch ein Sieb streichen.

Schritt 7

Die Suppe mit etwas abgeriebener Zitronenschale, 2 Esslöffeln Zitronensaft und dem Rahm mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen, dann die restlichen Bohnen beifügen.

Schritt 8

Zum Servieren die Suppe nochmals aufkochen. In vorgewärmten Tellern anrichten und mit den Croûtons bestreuen. Nach Belieben mit etwas Olivenöl beträufeln.

Weisse Bohnen sind bei uns vor allem als Dosengericht in Begleitung einer Tomatensauce bekannt. Weniger bekannt ist hingegen eine der liebsten Suppen der Italiener: eine Suppe aus frisch gekochten weissen Bohnen, oft begleitet von knusprigen Knoblauch-Brotwürfelchen und abgerundet mit einem Spritzer feinstem Olivenöl. Natürlich könnte man auch weisse Bohnen nature aus der Dose verwenden - aber es ist kein Vergleich mit den frisch gekochten Hülsenfrüchten! Weisse Bohnen Perlbohnen sind die kleinsten unter den weissen Bohnen. Sie eignen sich gut für Salate und Eintöpfe, zum Beispiel für eine Bündner Gerstensuppe oder die amerikanischen «Baked Beans». Cannellini-Bohnen haben eine mittlere Grösse und sind vor allem in der Toskanischen Küche verbreitet. Sie haben einen leicht nussigen Geschmack und sind bei uns in getrockneter Form oder in der Dose erhältlich. Geeignet sind sie für Suppen und Eintöpfe. Limabohnen oder auch Mondbohnen genannt, sind die grössten weissen Bohnen und stammen aus Südamerika. Die Kerne sind 1-3 cm gross und oval bis rund. Sie werden schön weich, zerfallen jedoch nicht. Geeignet sind sie für Suppen, Eintöpfe und Salate.