Wildkräuter-Crêpes mit Ziegenfrischkäse

Crêpes sind ein zeitloser französischer Klassiker. Hier sorgen Ziegenfrischkäse und frische Kräuter für einen geschmacklichen Ausflug in die Provence.

Wildkräuter-Crêpes mit Ziegenfrischkäse
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 6 PERSONEN als Vorspeise oder Beilage (ergibt etwa 14 Stück)

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Wildkräuter-Crêpes mit Ziegenfrischkäse zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

  • 175 g Mehl
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 3 dl Milch
  • 2 Eier
  • 2 kleine Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund Kerbel ersatzweise glattblättrige Petersilie
  • 1 Handvoll Wildkräutersalat oder Jungsalatblätter, z.B. Bärlauch, Brennnesseln, Löwenzahn, Kresse, Rucola, Sauerampfer usw.
  • Butter zum Braten der Crêpes
  • 3 kleine Ziegenfrischkäse oderoder ein anderer Frischkäse, insgesamt ca. 240 g
Einkaufsliste senden
WENN ES WENIGER/MEHR GÄSTE SIND

Weniger Gäste: Die Rezeptzutaten halbieren. Mehr Gäste: Das Rezept in 1½-facher oder doppelter Menge zubereiten. In diesem Fall eventuell die Omeletten vorbacken und abkühlen lassen. Vor dem Wiedererhitzen mit dem Frischkäse bestreichen, in eine Form schichten und im 180 Grad heissen Ofen 10−12 Minuten überbacken.

TIPP

Diese Crêpes werden in der Provence als Vorspeise serviert, nach Belieben zusammen mit einem Jungblatt-Salat, oder als Beilage zu Braten oder Schmorgerichten. Deshalb passen sie auch sehr gut zum geschmorten Kaninchen mit Zitrone und Oliven.

Nährwert

Pro Portion
  • 312 kKalorien
  • 1305 kJoule
  • 16g Eiweiss
  • 16g Fett
  • 24g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 05 | 2021, S. 54

Zubereitung

Schritt 1

Das Mehl in eine Schüssel sieben und gründlich mit dem Salz sowie einigen Umdrehungen schwarzen Pfeffers aus der Mühle mischen. Nach und nach die Milch dazugiessen und zu einem glatten Teig rühren. Dann die Eier untermischen. Den Teig mindestens 15 Minuten ausquellen lassen.

Schritt 2

Inzwischen die Frühlingszwiebeln rüsten, dabei das Grün beiseitelegen. Das Weisse der Zwiebeln fein hacken. Die Petersilie, den Kerbel und die Wildkräuter oder Salatblätter ebenfalls fein hacken. Beides unter den Teig rühren.

Schritt 3

Das Frühlingszwiebelgrün in sehr feine Ringe schneiden.

Schritt 4

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und einen Platte mitwärmen.

Schritt 5

In einer beschichteten Bratpfanne – eventuell auch mit 2 Pfannen arbeiten − etwa 1 Teelöffel Butter erhitzen. Jeweils so viel Teig in die Pfanne geben, dass eine runde Omelette von etwa 15 cm Durchmesser entsteht. Bei Mittelhitze backen, bis sich auf der Unterseite goldbraune Flecken gebildet haben. Dann wenden und auf der zweiten Seite kurz fertig braten. Herausnehmen, dünn mit Frischkäse bestreichen und dann zu einem Dreieck falten. Auf die Platte im heissen Ofen geben und diese mit Alufolie decken. Die nachfolgenden ausgebackenen Omeletten auf die gleiche Weise zubereiten und warmhalten. Zum Servieren die Wildkräuter-Crêpes mit dem Frühlingszwiebelgrün bestreuen einer beschichteten Bratpfanne – eventuell auch mit 2 Pfannen arbeiten − etwa 1 Teelöffel Butter erhitzen. Jeweils so viel Teig in die Pfanne geben, dass eine runde Omelette von etwa 15 cm Durchmesser entsteht. Bei Mittelhitze backen, bis sich auf der Unterseite goldbraune Flecken gebildet haben. Dann wenden und auf der zweiten Seite kurz fertig braten. Herausnehmen, dünn mit Frischkäse bestreichen und dann zu einem Dreieck falten. Auf die Platte im heissen Ofen geben und diese mit Alufolie decken. Die nachfolgenden ausgebackenen Omeletten auf die gleiche Weise zubereiten und warmhalten. Zum Servieren die Wildkräuter-Crêpes mit dem Frühlingszwiebelgrün bestreue