Kartoffel-Rüebli-Minestrone

Bei diesem Eintopf wird Piment verwendet – das Gewürz schmeckt nach Muskat, Zimt, Nelke und Pfeffer. Falls kein Piment vorhanden ist, kann dieser durch die eben genannten Gewürze ersetzt werden.

Kartoffel-Rüebli-Minestrone
Fertig in 35 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 2 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kartoffel-Rüebli-Minestrone zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Piment, ein Gewürz, das für diesen suppigen Eintopf verwendet wird, ist eine getrocknete Beere eines immergrünen Strauchs. Sie schmeckt würzig nach Muskat, Zimt, Nelke und Pfeffer und wird deshalb oft auch Nelkenpfeffer genannt. Ersetzt werden kann Piment in diesem Gericht denn auch durch diese Gewürze.

Nährwert

Pro Portion
  • 651 kKalorien
  • 2723 kJoule
  • 9g Eiweiss
  • 44g Fett
  • 45g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 1-2 | 2019, S. 59

Zubereitung

Schritt 1

Die Kartoffeln und Rüebli schälen und in etwa 1 cm grosse Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Koriander- und Pimentkörner in einem Mörser fein zerstossen.

Schritt 2

In einer mittleren Pfanne die Butter erhitzen. Die Zwiebel darin glasig dünsten. Kartoffeln und Rüebli beifügen, die Koriander- Piment-Mischung darüber streuen und alles kurz mitdünsten. Bouillon und Noilly Prat oder Weisswein dazugiessen, den Safran beifügen, alles aufkochen, dann zugedeckt etwa 20 Minuten bei mittlerer, später kleiner Hitze kochen lassen.

Schritt 3

Inzwischen die Petersilie fein hacken. Den Peperoncino oder die Chilischote entkernen und ebenfalls hacken. Die Schale von ½ Zitrone abreiben, 1 Esslöffel Saft auspressen und in eine kleine Schüssel geben. Den Zucker, wenig Salz und Pfeffer und das Öl unterrühren. Zuletzt Petersilie und Peperoncino oder Chilischote untermischen.

Schritt 4

Mit einer Schaumkelle etwa ¼ des Gemüses aus der Suppe heben und in eine Schüssel geben. Den Rahm beifügen und alles mit einer Gabel fein zerdrücken. In die Suppe zurückgeben, aufkochen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Schritt 5

Die Kartoffel-Rüebli-Minestrone in tiefen Tellern oder Schalen anrichten und etwas Petersilienpesto darauf geben. Nach Belieben mit Kresse oder Sprossen bestreuen und sofort servieren.