Mit Kräuterbutter gefüllte Knusper-Pouletbrüstchen

Aussen knusprig, innen flüssig und würzig: Bei diesen Pouletbrüstchen kommt die Kräuterbutter nicht drauf, sondern rein.

Mit Kräuterbutter gefüllte Knusper-Pouletbrüstchen
Fertig in 20 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Mit Kräuterbutter gefüllte Knusper-Pouletbrüstchen zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 2 Pouletbrüstchen
  • 25 g Kräuterbutter kalt
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Ei
  • 50 g Paniermehl (siehe Einleitungstext)
  • 1 Teelöffel Mehl
  • 2 Esslöffel Bratbutter
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Kartoffelsalat, ein Blattsalat, gedünsteter Blattspinat oder Krautstiele.

Nährwert

Pro Portion
  • 530 kKalorien
  • 2217 kJoule
  • 20g Kohlenhydrate
  • 40g Eiweiss
  • 31g Fett
Erschienen in
  • 6 | 2013, S. 73

Zubereitung

Schritt 1

In die Pouletbrüstchen je 1 tiefe Tasche schneiden. Die Kräuterbutter in dünne Scheiben schneiden und in die Taschen füllen. Die Taschen am Rand mit Holzstäbchen verschliessen.

Schritt 2

Die Pouletbrüstchen mit Salz und Pfeffer würzen.

Schritt 3

In einem Suppenteller das Ei sehr gut verquirlen. In einem zweiten Teller das Paniermehl bereitstellen.

Schritt 4

Das Mehl in ein Siebchen geben. Die gewürzten Pouletbrüstchen mit dem Mehl beidseitig sparsam bestäuben. Das Fleisch sofort durch das Ei ziehen und anschliessend im Paniermehl wenden. Die Panade mit den Fingerspitzen leicht andrücken.

Schritt 5

In einer beschichteten Bratpfanne die Bratbutter erhitzen. Die Pouletbrüstchen darin bei Mittelhitze auf jeder Seite je nach Dicke 4-5 Minuten braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen, die Holzstäbchen entfernen und die Pouletbrüstchen sofort servieren.

Buttermischungen sind ein idealer Vorrat und lassen sich vielfältig einsetzen: Als Beilage zu kurz gebratenem Fleisch anstelle einer Sauce, zum Abschmecken von gedünstetem oder gedämpftem Gemüse oder Salzkartoffeln oder eben, wie in diesem Fall, als Füllung für Pouletbrüstchen. Für die knusprige Panade empfi ehlt es sich, wenn immer möglich Paniermehl vom Bäcker oder hausgemachtes aus getrocknetem Brot zu verwenden.