Piri-Piri-Rüebli auf Bohnenpüree

Feueralarm! Diese mit Piri-Piri-Chilisauce gewürzten Rüebli haben es in sich. Als schöner Kontrast passt ein herzhaftes Bohnenpüree dazu.

Piri-Piri-Rüebli auf Bohnenpüree
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4 PERSONEN als Mahlzeit

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Piri-Piri-Rüebli auf Bohnenpüree zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Recaptcha check was failed! Please, reload the page and try again.

BOHNENPÜREE:
  • 200 g weisse Bohnen , siehe Tipp
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 4−6 Zweige Thymian
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 dl Olivenöl
  • 1 dl Gemüsebouillon
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
RÜEBLI:
  • 1 kg Bundkarotte , ersatzweise 800 g Rüebli
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 2−4 Esslöffel Piri-Piri, je nach Schärfegrad der Sauce, oder eine andere Chilisauce, siehe Warenkunde
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • Saft von ½ Zitrone
  • 2 Teelöffel flüssiger Honig
Einkaufsliste senden
TIPP

Wer die Bohnen nicht selber kochen möchte, kann 2 Dosen weisse Bohnen nature à je 240 g Abtropfgewicht verwenden. Das Püree auf die gleiche Weise wie rezeptiert fertigstellen.

FÜR DEN KLEINHAUSHALT

2 Personen: Zutaten halbieren, das Püree mit Bohnen aus der Dose zubereiten.

Nährwert

Pro Portion
  • 426 kKalorien
  • 1782 kJoule
  • 6g Eiweiss
  • 27g Fett
  • 36g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 10 | 2022, S. 37

Zubereitung

Schritt 1

Die Bohnen in eine Pfanne geben und mit reichlich kaltem Wasser bedecken. Rosmarin- und Thymianzweige dazulegen, alles aufkochen, dann die Bohnen zugedeckt 60–70 Minuten sehr weich garen.

Schritt 2

Inzwischen die Zwiebel und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. In einer kleinen Pfanne im Olivenöl goldbraun dünsten. Beiseitestellen.

Schritt 3

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).

Schritt 4

Das Grün der Bundkarotten bis auf etwa 2 cm am Ansatz entfernen. Etwa 3−4 Zweige Grün für die Garnitur beiseitelegen. Die Bundkarotten unter fliessendem Wasser bürsten, jedoch nicht schälen. Dickere Karotten der Länge nach halbieren. Werden Rüebli verwendet, diese schälen und der Länge nach je nach Dicke halbieren oder vierteln. Die Karotten möglichst eng nebeneinander in eine Gratinform legen. Das ist wichtig, denn bei zu viel freier Fläche verbrennt die Marinade. Die Enden der Zitrone abschneiden; sie werden nicht verwendet. Die Zitrone in sehr dünne Scheiben schneiden, diese halbieren und zwischen die Rüebli stecken.

Schritt 5

Piri-Piri oder Chilisauce mit dem Olivenöl, dem Honig und dem Zitronensaft verrühren und über die Karotten bzw. Rüebli verteilen, dabei die Marinade mit einem Pinsel verstreichen, damit das Gemüse möglichst gleichmässig benetzt ist.

Schritt 6

Die Karotten im 200 Grad heissen Ofen auf der zweituntersten Rille etwa 45 Minuten weich garen, dabei nach der Halbzeit wenden. Sind die Bohnen für das Püree noch nicht weich, die Ofentemperatur auf 80 Grad senken und die Karotten zugedeckt warmhalten.

Schritt 7

Das beiseitegelegte Karottengrün bzw. die Petersilie hacken. Die Bouillon zur Olivenöl-Zwiebel-Mischung geben und alles aufkochen.

Schritt 8

Die Bohnen abschütten und die Kräuterzweige entfernen. Die Bohnen in die Pfanne zurückgeben. Die Bouillon-Zwiebel-Mischung beifügen und alles mit dem Stabmixer pürieren. Dann das Püree nochmals kurz erhitzen, wenn nötig mit etwas Wasser sowie 1 Schuss Olivenöl verdünnen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Schritt 9

Etwas Bohnenpüree auf vorgewärmte Teller geben und die Rüebli darauf anrichten. Sofort servieren. Nach Belieben eine Joghurtsauce mit Dill dazugeben.