Poulet-Orangen-Spiess

Süss und scharf gesellt sich gern. Die Marinade mit Peperoncino und Honig würzt Poulet und Orange gleichermassen ausgezeichnet.

Poulet-Orangen-Spiess
Fertig in 30 Minuten
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 2 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Poulet-Orangen-Spiess zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 387 kKalorien
  • 1619 kJoule
  • 11g Kohlenhydrate
  • 34g Eiweiss
  • 22g Fett
Erschienen in
  • 02 | 2014, S. 71

Zubereitung

Schritt 1

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Ein Blech in der Mitte des Ofens einschieben und gut heiss werden lassen.

Schritt 2

Die Pouletbrüstchen der Länge nach halbieren, dann diese Hälften in etwa 2 cm breite Stücke schneiden. Die Orangenhälfte in 3 Schnitze, dann diese in etwa 2 cm grosse Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und je nach Grösse in 4 oder 6 Stücke schneiden. Diese Zutaten abwechselnd mit den Pouletwürfeln auf Spiesse stecken.

Schritt 3

Den Peperoncino der Länge nach halbieren, entkernen und fein hacken. Die Rosmarinnadeln von den Zweigen streifen und ebenfalls sehr fein hacken. In einer kleinen Schüssel die beiden Zutaten mit dem Honig, der Sojasauce und dem Öl gut mischen.

Schritt 4

Auf das heisse Blech im Ofen ein Backpapier legen. Die Pouletspiesse mit Salz würzen und daraufl egen. Mit der Marinade bestreichen. Sofort im 220 Grad heissen Ofen in der Mitte 15–18 Minuten braten, dabei zweimal mit der abgetropften Marinade bestreichen. Heiss servieren.

Eine pikante Marinade mit Peperoncino, Rosmarin, Honig, Sojasauce und Öl würzt die Zutaten am Spiess, der im Ofen gebacken wird. Zu diesem unkomplizierten Gericht passen als Beilage zum Beispiel Salzkartoffeln, Spinat, Rüebli oder ein Gemüse- oder Gewürzreis mit Nüssen (Rezepte unter www.wildeisen.ch); nach Belieben kann man zum Fleisch auch eine Joghurtsauce servieren.