Poulet-Pie mit Maiskörnern und Lauch

Der schön geflochtene Teigdeckel ist eine Augenweide und das, was darunter verborgen ist, ein Gaumenschmaus.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Poulet-Pie mit Maiskörnern und Lauch zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren; für 1 kleinere Form wird auch nur 1 Rolle Blätterteig gebraucht.

Nährwert

Pro Portion
  • 871 kKalorien
  • 3644 kJoule
  • 40g Eiweiss
  • 47g Fett
  • 64g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 10 | 2016, S. 18

Zubereitung

Schritt 1

Als Erstes den Blätterteig für den Teigdeckel vorbereiten: Den Teig entrollen und in 3 cm breite, lange Streifen schneiden. Auf einem Backpapier diese Teigstreifen zu einem Quadrat in der Grösse flechten, mit dem man die später verwendete Pie-Form oder Schüssel gut bedecken kann (siehe auch Punkt 7). Auf dem Backpapier mindestens 1 Stunde sehr kalt stellen; noch besser ist, den Teig vor Verwendung im Tiefkühler etwa 20 Minuten anfrieren zu lassen.

Schritt 2

Die Pouletbrüstchen in etwa 2 cm grosse Würfel schneiden. Mit Salz und Pfeffer würzen. In einer Bratpfanne die Bratbutter kräftig erhitzen und die Würfel in 2 Portionen jeweils rundum insgesamt 2 Minuten anbraten. Auf einen Teller geben. Den Bratensatz mit dem Weisswein auflösen, gut zur Hälfte einkochen lassen und durch ein feines Sieb in ein kleines Gefäss giessen.

Schritt 3

Den Lauch rüsten und mitsamt den schönen grünen Blattteilen in feine Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.

Schritt 4

In einer grösseren Pfanne die Butter erhitzen. Die Zwiebel darin glasig dünsten. Den Lauch beifügen und kurz mitdünsten. Die Bouillon und den Bratenjus beifügen. Die Lorbeerblätter mit der Nelke bestecken und dazulegen. Alles zugedeckt etwa 5 Minuten kochen lassen.

Schritt 5

Die Maiskörner in ein Sieb abschütten und gründlich kalt spülen. Die Petersilie fein hacken.

Schritt 6

Die Crème fraîche mit etwas heisser Garflüssigkeit gut verrühren, dann mit den Maiskörnern zum Lauch geben. Die weiche Butter mit dem Mehl verkneten und in die Sauce geben. Alles noch 3–4 Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen, die Pouletwürfel sowie die Petersilie untermischen und die Pie-Füllung mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.

Schritt 7

Die Füllung in eine Pie-Form oder eine andere feuerfeste Form von etwa 24 cm Durchmesser und mindestens 5 cm Höhe geben und vollständig abkühlen lassen.

Schritt 8

Den Backofen auf 180 Grad Umluft oder 200 Grad Unter-/Oberhitze vorheizen.

Schritt 9

Eigelb und Rahm verrühren und den äusseren Rand der Form etwa 1 cm breit damit dünn bestreichen. Den Teig aus dem Kühlschrank oder Tiefkühler nehmen und ebenfalls mit Ei bestreichen. Dann sorgfältig vom Backpapier über die Form ziehen – wenn nötig einen Moment warten, bis die Ränder sich umlegen lassen – und zurechtschneiden.

Schritt 10

Den Poulet-Pie im heissen Ofen mit 180 Grad Umluft (Unter-/Oberhitze 200 Grad) auf der untersten Rille etwa 30 Minuten goldbraun backen. Sofort heiss servieren.

Natürlich kann man es einfacher machen und den ausgewallten Teig einfach über die Form legen, ohne ihn zu flechten; in diesem Fall braucht man nur 1 Rolle Blätterteig. Unser Rezept ist eine herbstliche Variante, aber man kann das Gemüse natürlich nach Belieben austauschen. Gut geeignet sind auch Rüebli, Zucchetti, Kohlrabi, Spinat, Broccoli, Erbsen, Kefen oder grüne Bohnen.