Pouletschenkel mit Senfmarinade auf Fenchelgratin

Hier dürfen Sie nach Lust und Laune Ihren Senf dazugeben. Scharfer Senf macht die Schenkel aber besonders aromatisch.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Pouletschenkel mit Senfmarinade auf Fenchelgratin zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Für den Kleinhaushalt

2 Personen: Zutaten halbieren.
1 Person: Zutaten vierteln.

Dazu passt

Knuspriges Brot, Risotto oder auch Bratkartoffeln.

Nährwert

Pro Portion
  • 383 kKalorien
  • 1602 kJoule
  • 32g Eiweiss
  • 24g Fett
  • 6g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 11 | 2014, S. 57

Zubereitung

Schritt 1

Die Schale der Zitrone fein abreiben und den Saft auspressen. Den Ingwer schälen und fein reiben oder sehr fein hacken.

Schritt 2

Senf, Zitronensaft, Zitronenschale, Ingwer, Honig, beide Paprikasorten, Sojasauce und das Öl verrühren und leicht salzen.

Schritt 3

Die Pouletschenkel kalt abspülen und trockentupfen. Mit der Marinade bestreichen und in einer Form mit Folie bedeckt in den Kühlschrank stellen. Mindestens 2 Stunden oder bis zum nächsten Tag marinieren. Dabei eventuell 1- bis 2-mal wenden.

Schritt 4

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Schritt 5

Den Fenchel waschen und rüsten, dabei zartes Grün beiseitelegen. Den Fenchel längs vierteln, dann quer in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. In eine ofenfeste Form geben. Fenchelgrün grob hacken und mit Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren. Über den Fenchel geben und alles sorgfältig mischen.

Schritt 6

Die marinierten Pouletschenkel mit Salz würzen und auf das Fenchelbett legen.

Schritt 7

Die Pouletschenkel im 200 Grad heissen Ofen in der Mitte etwa 45 Minuten backen, bis sie schön gebräunt sind.

Lässt man die Pouletschenkel in der Marinade einige Stunden oder sogar einen ganzen Tag ruhen, können sie die verschiedenen Aromen besonders gut aufnehmen. Man kann sie also bestens vorbereiten und im Kühlschrank lagern. Zudem sind sie auch ein ideales Essen für eine grössere Gästerunde. In diesem Fall die Mengen entsprechend erhöhen und alles im tiefen Backblech zubereiten.