Wildfleisch-Tätschli mit Kürbispüree

Reh- oder Hirschragout wird verwendet, um die Wildfleisch-Tätschli herzustellen.

Wildfleisch-Tätschli mit Kürbispüree
Zutaten
Zubereitung

Zutaten

FÜR 4–6 PERSONEN

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Wildfleisch-Tätschli mit Kürbispüree zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

TÄTSCHLI:
  • 50 g altbackenes Weiss- oder Ruchbrot
  • 500 g Rehragout oder Hirschragout ohne Knochen
  • 1 Teelöffel Wacholderbeeren
  • 8 Zweige Thymian
  • 1 unbehandelte Orange
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise gemahlene Gewürznelken
  • 2 Esslöffel Bratbutter
KÜRBISPÜREE:
  • 1 Stück Kürbis ca. 800 g
  • 1 Kartoffel ca. 150 g
  • 2−3 dl Gemüsebouillon, siehe Tipp
  • 2 Esslöffel Butter
  • 50 g Crème fraîche
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 grosse Prise gemahlener Koriander
Einkaufsliste senden
WENN ES WENIGER/MEHR GÄSTE SIND

2−3 Personen: Zutaten halbieren. Mehr Gäste: Die Zutaten der Gästezahl entsprechend anpassen.

Die Bouillonmenge zum Garen des Kürbis hängt von der Sorte ab. Der eher feuchte Muskatkürbis braucht eher die kleinere Menge, der Hokkaido oder Orange Knirps dagegen die grössere Menge. Man kann das aber auch noch beim Garen oder später beim Zerstampfen korrigieren, also nicht die ganze Menge auf einmal verwenden.

Nährwert

Pro Portion
  • 301 kKalorien
  • 1259 kJoule
  • 22g Eiweiss
  • 17g Fett
  • 13g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 11 | 2019, S. 56

Zubereitung

Schritt 1

In einer Schüssel die Brotscheiben mit lauwarmem Wasser bedecken und einweichen lassen.

Schritt 2

Inzwischen das Wildfleisch mit einem grossen, schweren Messer sehr fein hacken oder durch den Fleischwolf passieren. Die Wacholderbeeren fein hacken. Die Thymianblättchen von den Zweigen zupfen und wenn nötig noch etwas feiner hacken. Die Schale von ½ der Orange fein abreiben. Die Zwiebel schälen und sehr fein hacken.

Schritt 3

Das Brot gut ausdrücken, dann hacken. Mit dem Wildfleisch, den Eiern, dem Wacholder, dem Thymian, der Orangenschale und der Zwiebel in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Nelkenpulver würzen und kräftig durchkneten, bis der Fleischteig sehr gut zusammenhält. Zu 8–12 (je nach Gästezahl) Tätschli formen und auf einen Teller legen.

Schritt 4

Für das Kürbispüree den Kürbis in grosse Schnitze schneiden. Mit einem Löffel die Kerne mitsamt faserigem Fruchtfleisch herausschaben. Den Kürbis schälen und würfeln. Die Kartoffel ebenfalls schälen und etwas kleiner würfeln als den Kürbis.

Schritt 5

In einer Pfanne Kürbis, Kartoffel und Bouillon aufkochen, dann zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten weich garen.

Schritt 6

Den Backofen auf 80 Grad vorheizen und eine Platte mitwärmen.

Schritt 7

In einer Bratpfanne die Bratbutter erhitzen. Die Tätschli darin eventuell in 2 Portionen bei mittlerer Hitze auf jeder Seite je nach Dicke etwa 5 Minuten braten. Wenn nötig im 80 Grad heissen Ofen ungedeckt warm stellen.

Schritt 8

Für das Püree die Butter und die Crème fraîche zur Kürbismischung geben. Alles mit dem Kartoffelstampfer fein zerdrücken. Das Püree mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken. Mit den Tätschli auf vorgewärmten Tellern servieren.