MARKTFRISCH

Alles Kohl

Alles Kohl Redaktion KOCHEN

Wer bei Kohl gleich an Wintergemüse denkt, der irrt. Dieses junge Gemüse hat jetzt schon Saison!

Kohl? Den gibt es doch nur zur kalten Jahreszeit! Falsch. Es gibt nämlich eine ganze Reihe von Kohlspezialitäten, die vor allem im Frühling und Frühsommer Saison haben. So zum Beispiel der Spitzkabis, der zarte Bruder des Weisskabis. Nur von April bis Juli gibt es ihn erntefrisch zu kaufen. Und diese Zeit sollte man auskosten, denn kein Kohl ist milder und feiner im Aroma. Er hat aber auch eine viel kürzere Garzeit als andere Kabissorten; dadurch wird auch der Vitaminverlust beim Kochen geringer.

[Lesen Sie hier über Markus Fuchs, einen der wenigen Schweizer Romanesco Produzenten.](https://www.wildeisen.ch/magazin/komplexer-kohl?preview=1) Redaktion KOCHEN

Lesen Sie hier über Markus Fuchs, einen der wenigen Schweizer Romanesco Produzenten.

Zu den ersten jungen Gemüsen, die aus einheimischer Ernte auf den Markt kommen, gehört auch der Kohlrabi. Die unterschiedlichen Kohlsorten sind dadurch entstanden, dass die Züchter die Wachstumskraft einmal in die Blätter (z.B. beim Federkohl), dann in den Blütenstand (z.B. beim Broccoli) und dann wieder in den Stängel verlegt haben. Kohlrabi ist die runde Verdickung des Stängels, woraus sich auch seine Neigung zum Verholzen erklärt. Im Treibhaus wächst Kohlrabi schneller als im Freiland und er wird geerntet, wenn die Knollen noch nicht ganz so gross sind. Deshalb ist er meistens zarter und saftiger, Freilandkohlrabi schmeckt hingegen kräftiger.

Ein noch junges Mitglied in der frühsommerlichen Kohlfamilie ist der Broccolini, auch Bimi genannt. Er sieht aus und schmeckt wie eine Mischung von Broccoli und Spargel und kann mitsamt den Stängeln verwendet werden. Das Gemüse gilt als Superfood, denn es enthält fast ebenso viel Vitamin C wie Orangen, ausserdem ist es reich an Vitamin A, Eisen, Folsäure und Kalium.

[BLUMENKOHL](https://www.wildeisen.ch/zutaten/blumenkohl): Man sollte ihn nur bissfest garen, dann schmeckt er besonders fein. Deshalb schon nach wenigen Minuten Kochzeit testen: Je frischer der Kohl, desto schneller ist er weich. 1 / 5

BLUMENKOHL: Man sollte ihn nur bissfest garen, dann schmeckt er besonders fein. Deshalb schon nach wenigen Minuten Kochzeit testen: Je frischer der Kohl, desto schneller ist er weich.

[BROCCOLI](https://www.wildeisen.ch/zutaten/broccoli): Broccoli schmeckt würziger als Blumenkohl. Beim Einkaufen darauf achten, dass das Gemüse eine kräftig grüne Farbe und geschlossene Blüten hat und keine gelben Verfärbungen aufweist. 2 / 5

BROCCOLI: Broccoli schmeckt würziger als Blumenkohl. Beim Einkaufen darauf achten, dass das Gemüse eine kräftig grüne Farbe und geschlossene Blüten hat und keine gelben Verfärbungen aufweist.

ROMANESCO: Er besticht nicht nur durch seine attraktive Form mit hoch gewölbten Röschen – man nennt ihn auch Türmchenkohl –, sondern auch durch seinen hohen Gehalt an Bioaktivstoffen und Eiweiss. 3 / 5

ROMANESCO: Er besticht nicht nur durch seine attraktive Form mit hoch gewölbten Röschen – man nennt ihn auch Türmchenkohl –, sondern auch durch seinen hohen Gehalt an Bioaktivstoffen und Eiweiss.

SPITZKOHL: Er ist die früheste aller Kabissorten und hat seinen Namen von der spitzen Kopfform mit besonders zarten Blättern. Deshalb schmeckt er auch roh als Salat und hat im Übrigen eine sehr kurze Garzeit. 4 / 5

SPITZKOHL: Er ist die früheste aller Kabissorten und hat seinen Namen von der spitzen Kopfform mit besonders zarten Blättern. Deshalb schmeckt er auch roh als Salat und hat im Übrigen eine sehr kurze Garzeit.

[KOHLRABI](https://www.wildeisen.ch/zutaten/kohlrabi): Ob man grüne oder blau-violette Kohlrabi kauft, spielt für Geschmack und Nährwert keine Rolle. Violette Kohlrabi stammen fast ausschliesslich aus Freilandanbau, grüne hingegen aus dem Gewächshaus 5 / 5

KOHLRABI: Ob man grüne oder blau-violette Kohlrabi kauft, spielt für Geschmack und Nährwert keine Rolle. Violette Kohlrabi stammen fast ausschliesslich aus Freilandanbau, grüne hingegen aus dem Gewächshaus

Sammlungen zu diesem Artikel