Geschmortes Kräuter-Poulet mit Zucchetti

Das Poulet für dieses Gericht wird so lange geschmort, bis es schön zart ist. Dazu servieren wir feines Zucchetti-Cherrytomaten-Gemüse.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 6 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Geschmortes Kräuter-Poulet mit Zucchetti zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • 6 Poulet-Oberschenkel oder kleine ganze Schenkel
  • 3 Pouletbrüstchen gross, insgesamt 500–600 g
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen gross
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 4–6 Salbeiblätter, je nach Grösse
  • 3/4 Bund Oregano
  • 1/2 Bund Petersilie glattblättrig
  • 1/2 Bund Basilikum
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Esslöffel Bratbutter
  • 2 dl Noilly Prat oder halb Weisswein/halb Sherry
  • 40 g Butter
  • 1 dl Gemüsebouillon
Zum Fertigstellen:
Einkaufsliste senden
Dazu passt

Safran-Risotto oder eine cremige Polenta.

Wenn es weniger/mehr Gäste sind

Wenn es weniger/mehr Gäste sind 3–4 Personen: Pro Person rechnet man 1 Pouletschenkel und ½ grosses Pouletbrüstchen. Restliche Zutaten in ⅔ Menge verwenden.
Mehr Gäste: Das Gericht in 1½- bis 2-facher Menge zubereiten.

Nährwert

Pro Portion
  • 531 kKalorien
  • 2221 kJoule
  • 45g Eiweiss
  • 34g Fett
  • 9g Kohlenhydrate
Erschienen in
  • 03 | 2016, S. 47

Zubereitung

Schritt 1

Die Pouletschenkel enthäuten. Die Pouletbrüstchen halbieren.

Schritt 2

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Alle Kräuter ebenfalls fein hacken. Oder aber man gibt die grob vorgeschnittenen Zwiebeln und Knoblauchzehen sowie die Kräuter in einen Cutter und hackt sie mit der Maschine; dadurch entsteht eine besonders intensiv grüne, pastenähnliche Mischung.

Schritt 3

Pouletschenkel und Pouletbrüstchen kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. In einem Schmortopf oder in einer grossen Pfanne die Bratbutter kräftig erhitzen und die Pouletteile in 2 Portionen beidseitig leicht hellbraun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zugedeckt auf einem Teller warm halten.

Schritt 4

Den Bratensatz mit dem Noilly Prat oder der Weisswein-Sherry-Mischung auflösen und 2–3 Minuten kräftig kochen lassen. Dann durch ein feines Sieb in eine kleine Schüssel abgiessen. Die Pfanne heiss spülen und mit Küchenpapier auswischen. Wieder auf den Herd stellen.

Schritt 5

Die Butter in die Pfanne geben und schmelzen lassen. Zwiebeln, Knoblauch und Kräuter hineingeben und 2–3 Minuten andünsten. Dann die Pouletteile satt einschichten, dabei darauf achten, dass man immer etwas Zwiebel-Kräuter- Mischung darauf streicht. Den entstandenen Jus auf dem Teller, den Bratenjus und die Gemüsebouillon beifügen und aufkochen. Die Pfanne decken und die Pouletteile auf kleinem Feuer etwa 75 Minuten leise schmoren lassen.

Schritt 6

Inzwischen zum Fertigstellen die Stielansätze der Zucchetti entfernen, die Früchte ungeschält der Länge nach halbieren und die Hälften nochmals dritteln, anschliessend in 1 cm grosse Würfel schneiden. In eine Schüssel geben und mit der Hälfte des Olivenöls (2 Esslöffel) mischen. Zugedeckt beiseitestellen. Die Cherrytomaten je nach Grösse halbieren oder vierteln und ebenfalls zugedeckt beiseitestellen.

Schritt 7

Alle Kräuter mit Ausnahme des Schnittlauchs fein hacken und zugedeckt beiseitestellen. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden und separat beiseitestellen.

Schritt 8

Gegen Ende der Garzeit der Pouletteile in einer grossen Bratpfanne das restliche Olivenöl (2 Esslöffel) erhitzen. Die Zucchetti hineingeben, mit Salz und Pfeffer würzen und 3–4 Minuten kräftig braten; sie dürfen dabei leicht Farbe annehmen. Dann die Tomaten mit Salz und Pfeffer würzen und mit den beiseitegestellten Kräutern – ohne Schnittlauch – zu den Zucchetti geben und nur gerade 2 Minuten mitbraten.

Schritt 9

Inzwischen das Poulet mit etwas Zitronenschale sowie wenn nötig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zucchetti und Tomaten über die Pouletteile geben, alles mit dem Schnittlauch bestreuen und sofort servieren.

Der erste Teil des Gerichtes, nämlich das Poulet im Kräuterjus, lässt sich bereits am Vortag zubereiten und muss dann nur noch einmal etwa 10 Minuten gekocht werden, damit alles wieder gut heiss ist. Das Zucchetti-Cherrytomaten-Gemüse hingegen schmeckt besser, wenn es frisch zubereitet wird; man kann es jedoch bis aufs Braten vorbereiten.