Kichererbsen-Curry

Durch ihren relativ milden Eigengeschmack harmonieren Kichererbsen überaus gut mit kräftigen Gewürzen wie dem Curry.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Kichererbsen-Curry zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Einkaufsliste senden
Dazu passt

Basmatireis.

Nährwert

Pro Portion
  • 361 kKalorien
  • 1510 kJoule
  • 41g Kohlenhydrate
  • 16g Eiweiss
  • 13g Fett
Erschienen in
  • 9 | 2014, S. 16

Zubereitung

Schritt 1

Die Kichererbsen mit kaltem Wasser bedeckt mindestens 12 Stunden, besser aber länger, einweichen (siehe Einleitungstext). Dann abschütten und kurz kalt abspülen.

Wildeisen Kochschule
Garzeiten von Hülsenfrüchten
Schritt 2

Die Kichererbsen in eine Pfanne geben und wieder mit kaltem Wasser bedecken. Aufkochen, dann zugedeckt etwa 25 Minuten weich kochen.

Schritt 3

Inzwischen die Rüebli schälen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Chilischote entkernen und fein hacken. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Die Knoblauchzehen und den Ingwer ebenfalls schälen und sehr fein hacken.

Schritt 4

In einer mittleren Pfanne die Butter erhitzen. Chilischote, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin andünsten. Dann die Rüebli beifügen, den Curry darüberstäuben, alles gut mischen und kurz mitdünsten. Die Gemüsebouillon dazugiessen und alles aufkochen. Dann die Kokosmilch beifügen und ebenfalls aufkochen. Zuletzt die gekochten und gut abgetropften Kichererbsen dazugeben und alles zugedeckt so lange kochen lassen, bis die Rüebli weich sind.

Schritt 5

Inzwischen den Spinat waschen und in eine Schüssel geben. Etwa 1 Liter Salzwasser aufkochen und über den Spinat giessen. So lange einweichen lassen, bis der Spinat zusammengefallen ist. In ein Sieb abschütten und mit einer Kelle sehr gut ausdrücken.

Schritt 6

Am Schluss der Garzeit den Spinat unter das Kichererbsen-Curry mischen und noch 2–3 Minuten leise kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Kichererbsen gibt es bei uns in zwei Formen zu kaufen, getrocknet oder als Dosenware. Getrocknete Kichererbsen müssen unbedingt mindestens 12 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht werden, damit sie richtig weich werden. Dann beträgt ihre Garzeit etwa 1 Stunde. Werden Kichererbsen 24 Stunden eingeweicht, haben sie nur noch 25 bis 40 Minuten zum Garen. Vorgekochte Kichererbsen aus der Dose kalt abspülen, anschliessend 1 Minute in kochendes Wasser geben, dann abschütten und nach Rezept verwenden; auf diese Weise schmecken sie wie frisch.