Lauch-Tartelettes mit Gorgonzola

Kleine Küchlein – viel Abwechslung. Denn nicht nur mit Lauch, sondern auch mit Cherrytomaten oder Spinat schmecken diese Häppchen wunderbar.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Ergibt 24 Mini-Küchlein oder 6 Portionen-Tartelettes

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Lauch-Tartelettes mit Gorgonzola zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

  • Butter für die Förmchen
  • 1 Stängel Gemüselauch gross, (200-250 g, je nach Grünanteil)
  • 1 Esslöffel Butter
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 100 g Gorgonzola ersatzweise ein anderer Blauschimmelkäse
  • 1 dl Rahm
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 2 Rollen Blätterteige rechteckig ausgewallt
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 134 kKalorien
  • 560 kJoule
  • 8g Kohlenhydrate
  • 3g Eiweiss
  • 10g Fett
  • 4 ProPoints
Erschienen in
  • 12 | 2011, S. 40

Zubereitung

Schritt 1

2 kleine Muffinsbleche mit je 12 Vertiefungen (je 5 cm Durchmesser) oder 6 Tartelettesförmchen von etwa 10 cm Durchmesser gut mit Butter ausstreichen und kühl stellen.

Schritt 2

Den Lauch rüsten und in feine Ringe schneiden. In einer beschichteten Bratpfanne die Butter erhitzen und den Lauch darin 3–4 Minuten andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer pikant würzen. Beiseitestellen.

Schritt 3

Gorgonzola, Rahm, Ei und Eigelb in einen hohen Becher geben und mit dem Stabmixer gut mixen. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.

Schritt 4

Aus dem Blätterteigrechteck Rondellen ausstechen, die etwas grösser als der Durchmesser der verwendeten Formen sind. Diese damit auslegen und den Teigboden mit einer Gabel einstechen. Den Lauch darauf verteilen und den Gorgonzola Guss einfüllen. Wenn möglich vor dem Backen mindestens 20 Minuten kalt stellen.

Schritt 5

Die Lauchküchlein im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille je nach Grösse 20–25 Minuten backen. Heiss, lauwarm oder ausgekühlt servieren. Grössere Küchlein schneidet man zum Servieren in Viertel.

Besonders mild wird die Füllung dieser zarten Gemüseküchlein, wenn man Mascarpone-Gorgonzola verwendet. Auch Doppelrahm-Frischkäse eignet sich. Anstelle von Lauch können auch mit Zwiebeln und Knoblauch gedünsteter Blattspinat oder halbierte Cherrytomaten als Füllung verwendet werden.

Für Mini-Küchlein braucht es etwas weniger Guss: 75 g Gorgonzola, ¾ dl Rahm und 1 Ei reichen. Was man vorbereiten kann Die Küchlein können bis aufs Backen am Vorabend zubereitet werden. Sie können ungebacken auch tiefgekühlt und noch gefroren gebacken werden.