Curry-Rosenkohl mit Pouletbrust im Marronihemd

Curry passt wunderbar zu den kleinen Kohlköpfchen und gibt ihnen nicht nur eine schöne Farbe, sondern auch eine exotische Note.

Zutaten
Zubereitung

Zutaten

Für 4 Personen

Zutatenliste versenden

Schicken Sie sich die Zutaten für Curry-Rosenkohl mit Pouletbrust im Marronihemd zu.

Ihre Zutatenliste wurde erfolgreich versendet. Viel Freude beim Kochen!

Bitte überprüfen Sie Ihre E-Mail-Adresse!

Rosenkohl:
Fleisch:
  • 200 g Marroni tiefgekühlt, (siehe Einleitungstext)
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 2 Teelöffel Zitronensaft
  • 2 Espressolöffel schwarzer Pfeffer grob gemahlen
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Milch ersatzweise Rahm
  • 4 Pouletbrüstchen mittelgross
  • Salz
  • 3 Teelöffel Mehl
  • 3 Esslöffel Bratbutter
Einkaufsliste senden

Nährwert

Pro Portion
  • 578 kKalorien
  • 2418 kJoule
  • 41g Kohlenhydrate
  • 41g Eiweiss
  • 26g Fett
Erschienen in
  • 12 | 2013, S. 35

Zubereitung

Schritt 1

Den Rosenkohl rüsten. In reichlich stark gesalzenem Wasser aufkochen und 2–3 Minuten blanchieren. Abschütten und gründlich kalt abschrecken. Dann die Rosenkohlköpfchen vierteln.

Schritt 2

Die Schale der Zitrone dünn abreiben. Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken.

Schritt 3

In einer mittleren Pfanne die Butter erhitzen. Zitronenschale, Schalotte und Knoblauch darin glasig dünsten. Das Currypulver darüberstäuben und kurz mitdünsten. Mit dem Weisswein ablöschen. Den Rosenkohl und die Bouillon beifügen und alles zugedeckt etwa 10 Minuten weich kochen.

Schritt 4

Die Garflüssigkeit des Rosenkohls ungedeckt auf etwa ½ dl einkochen lassen. Den Rahm beifügen, den Rosenkohl mit Salz, Pfeffer und wenn nötig Curry nachwürzen und alles wieder zugedeckt noch 3–4 Minuten kochen lassen.

Schritt 5

Während der Rosenkohl gart, die gefrorenen Marroni in eine Pfanne geben, knapp mit Wasser bedecken und Zucker sowie Zitronensaft beifügen. Einmal kräftig aufkochen, dann zugedeckt neben dem Herd 10 Minuten ziehen lassen. Abschütten und auf Küchenpapier trockentupfen.

Schritt 6

Einen tiefen Teller bereitstellen und die Marroni an einer feinen Raffel hineinreiben. Mit dem Pfeffer mischen. In einem zweiten tiefen Teller das Ei sowie Milch oder Rahm gut verquirlen.

Schritt 7

Die Pouletbrüstchen mit Salz würzen. Das Mehl in ein feines Siebchen geben und die Pouletbrüstchen damit sparsam bestäuben. Dann die Brüstchen durch das verquirlte Ei ziehen und in den geriebenen Marroni wenden. Die Panade leicht andrücken.

Schritt 8

In einer Bratpfanne die Bratbutter kräftig erhitzen. Die Pouletbrüstchen hineinlegen, die Hitze um etwa 1/3 reduzieren und das Fleisch beidseitig insgesamt 8–10 Minuten braten. Mit dem Rosenkohl auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren.

Für dieses Gericht kann man auch geröstete Kastanien vom Marroni-Stand kaufen; in diesem Fall braucht es etwa 300 g, da sie ungeschält sind. Und sie müssen unbedingt am selben Tag verwendet werden, sonst schmecken sie nicht mehr frisch.